Schluss mit alt und marode: Spenden fürs Tierheim Zweibrück

Mit dem Spendenprogramm zoolove hilft zooplus auch im Juni wieder einem Tierschutzverein. In diesem Monat geht unsere Spende an das Tierheim Zweibrück. Wofür das Geld eingesetzt wird und was die Mitarbeiter im Alltag leisten, erfahrt ihr hier.

Hündin Nelly fühlt sich zwar wohl im im Tierheim Zweibrück, doch noch mehr würde sie sich über ein neues Zuhause freuen. (© Yannik Seyfried / Tierschutzverein Zweibrück)

Die Arbeit im Tierschutz, gerade in den Tierheimen, ist herausfordernd. Die ehrenamtlichen und angestellten Helfer stecken viel Arbeit und Herzblut in ihre Aufgabe. Doch die zahlreichen abgegebenen oder aufgefundenen Tiere benötigen nicht nur viel Pflege, sondern auch Futter, Medikamente und angemessene Räumlichkeiten.

Um die Arbeit von Tierschutzvereinen zu erleichtern, wählt zooplus jeden Monat eine Organisation aus und hilft dieser mit einer Geldspende. Wir freuen uns daher, dem Tierschutzverein Zweibrücken im Juni 2021 insgesamt 10.631 Euro an Spenden überreichen zu dürfen.

So funktioniert unser Spendenprogramm

Und ihr habt unser Programm zoolove by zooplus – als zooplus-Kunden – ermöglicht. Mit jedem Kauf von Produkten unserer Charity-Eigenmarke, helft ihr nicht nur lokalen Tierschutzvereinen, sondern könnt gleichzeitig eurem Liebling eine Freude bereiten.

Das Prinzip ist ganz einfach: Zehn Prozent des Verkaufspreises (abzgl. MwSt.) von jedem verkauften zoolove-Produkt gehen an deutsche Tierschutzorganisationen. Wir wählen dann jeden Monat sorgfältig einen gemeinnützigen, eingetragenen Tierschutzverein aus, der sich über die zoolove-Unterstützung freuen darf.

Mehr über den Tierschutzverein Zweibrücken

Damit ihr einen besseren Einblick in die Arbeit des Tierschutzverein Zweibrücken bekommt, haben wir der 1. Vorsitzenden Nadine Bender außerdem ein paar Fragen zu ihrem Arbeitsalltag gestellt:

Was leisten eure Mitarbeiter jeden Tag?

Aktuell ist unser Tierbestand (noch) sehr niedrig. Wir haben aktuell 18 Hunde, fünf Katzen (es ist absolut außergewöhnlich für diese Zeit, so wenige Katzen zu haben), 13 Kaninchen und vier Ratten.

Unser Team versorgt diese Tiere täglich und ist weiterhin für Fundtiere sowie für sichergestellte und Abgabetiere da. Hin und wieder nehmen wir auch Geflügel und Huftiere zeitweise bei uns auf.

Die Hauptaufgabe mittlerweile liegt bei diesem Tierbestand – neben dem Füttern und Versorgen – aber vor allem in der Arbeit mit den Hunden. Denn es finden immer mehr schwierige Hunde den Weg in unser Tierheim. Klassische Familienhunde sind leider immer seltener dabei.

Wie nutzt das Tierheim Zweibrücken die zoolove-Spendengelder?

Unser Tierheim ist alt und marode. Die Zäune beziehungsweise unsere Freiläufe bieten keinen ausreichenden Ein- oder Ausbruchschutz. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen sämtliche Zäune durch sichere Stabschutzmatten-Zäune erneuern. Das Spendengeld wird für einen Teil der neuen Umzäunung verwendet.

Mit den Spendengeldern sollen unter anderem die Umzäunungen erneuert werden. (© Yannik Seyfried / Tierschutzverein Zweibrück)

Gibt es eine erfolgreiche Vermittlung, über die ihr euch besonders gefreut habt?

Am 04.07.2020 haben wir Joshi, einen Hütehundmischling, von der Hellhound Foundation übernommen. Dieses Projekt hatte sich zum Ziel gesetzt, sich um schwierige Hunde zu kümmern. Leider hatten die Verantwortlichen im Laufe der Zeit viel zu viele Hunde angenommen. Wir baten darum, dass der Hund nicht ganz so schwierig ist, damit wir ihn irgendwann vielleicht doch noch vermitteln konnten.

Joshi zeigte sich bei uns in den Monaten, in denen er bei uns war, als wahnsinnig toller Hund. Wir wussten zwar, dass er ein paar Defizite hat. Alles in allem war er aber sehr umgänglich. Dennoch vergingen die Monate und niemand interessierte sich für den älteren Rüden.

Doch eines Tages besucht uns ein Mann, der sich direkt in Joshi verliebte: Frau und Hund waren verstorben und der Mann war auf der dringenden Suche nach einem Freund fürs Leben. Da unsere Pflegerin den Mann kannte, kam die Vermittlung sehr schnell zustande. Wir wussten natürlich nicht, wie Joshi sich in der neuen Umgebung verhalten würde. Aber was soll man sagen? Er hat sich bestens eingelebt. Joshi fährt seither regelmäßig mit auf den Campingplatz und ist ein angenehmer Begleiter. Hier haben sich zwei gefunden.

Ihr wollt selbst aktiv werden?

Ihr möchtet selbst aktiv werden und den Tierschutzverein Zweibrücken unterstützen? Dann werdet doch Unterstützer und engagiert euch aktiv als Mitglied. Gemeinnützige Vereine sind auf Mitgliedsbeiträge, Spenden und tatkräftige Hände angewiesen.

Lesetipp: Ihr wollt wissen, wie man sonst noch zur Tat schreiten und im Tierschutz anpacken kann? Im zooplus Magazin zeigen wir euch, wie ihr Hunden und Katzen in Not helfen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.