Flocke & die wilden Kitten – zoolove hilft!

Wir freuen uns sehr, im Januar und Februar 2020 gemeinsam mit Euch den Tierschutzverein Ingolstadt e.V. unterstützen zu dürfen!

Kater Spicy. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

2019 mussten viele ehemals wildlebende Katzen und Kitten vom Tierschutzverein Ingolstadt aufgenommen und versorgt werden. Diese Katzen lebten außerhalb eines Haushalts und ohne Kontakt zu Menschen. Sie sind nicht an Menschen gewöhnt und sehr scheu. Der direkte Umgang mit Menschen stellt für diese Katzen eine hohe Belastung dar und ist immer mit viel Stress verbunden. Die Katzen waren oft von äußeren und inneren Parasiten befallen, hatten Augenentzündungen und andere Krankheiten. Sie mussten für die Medikamentenvergabe mehrmals täglich mit viel Mühe eingefangen werden. Erwachsene Tiere werden im Tierheim Ingolstadt tierärztlich versorgt, kastriert und sofern eine gesicherte Futterstelle existiert wieder in die Freiheit entlassen.

Kater Wurzel. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

Kitten und Jungtiere können, sofern sie sich an die Nähe und den Umgang mit Menschen gewöhnen können, in ein neues, endgültiges Zuhause vermittelt werden. So wie Spicy, der von seiner Mutter mit seinen Geschwistern in die Nähe eines Wohnhauses gebracht wurde, von Tierschützern eingefangen, im Tierheim aufgepäppelt und in ein neues Zuhause vermittelt werden konnte.

Kater Baron. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

Erwachsene Katzen wie Wurzel und Baron, die z.B. wegen chronischer Krankheiten, nicht mehr in die Freiheit entlassen werden können haben im Tierheim Ingolstadt ein dauerhaftes Zuhause gefunden und leben zusammen mit anderen menschenscheuen Katzen in einem Gehege mit gesichertem Freilauf. Dort bekommen sie täglich (Spezial-) Futter und die notwendige medizinische Versorgung. Wurzel lebt bereits 10 Jahre im Tierheim Ingolstadt.

Flocke. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

Auch die kleine zuckersüße Hundeoma Flocke wurde (kurz vor Weihnachten) im Tierheim Ingolstadt aufgenommen. Flocke’s Besitzerin musste ins Pflegeheim umziehen und durfte ihre geliebte Flocke nicht mitnehmen. Die Pekinesendame musste bereits zahlreiche, sehr kostspielige Tests über sich ergehen lassen. Aufgrund von mehreren Allergien braucht sie alle vier Wochen eine Cortisoninjektion, braucht Pflegebäder zur Beruhigung der Haut und Spezialfutter.

Lucy mit ihrem Baby. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

Katzendame Lucy wurde in einem erbärmlichen Zustand im Tierheim Ingolstadt abgegeben. Sie war so abgemagert, dass man ihre Rippen mit bloßem Auge zählen konnte und hatte überall am Körper Krusten und kahle Stellen. Der ehemalige Besitzer erklärte ihren Zustand mit einer vermeintlichen Futterunverträglichkeit. Er verschwieg jedoch, dass Lucy hochschwanger war und mit einer hochansteckenden, aggressiven Pilzkrankheit infiziert war. Lucy und ihre sechs Babys, die wenige Tage nach dem Abgabe zur Welt kamen, mussten 10 Wochen in Quarantäne verbringen und eine kostenintensive Behandlung mit wöchentlichen Injektionen über sich ergehen lassen. Glücklicherweise gab es für alle ein Happy End. Alle Katzen haben sich komplett erholen können und konnten zwischenzeitlich in ein neues Zuhause umziehen.

Mitch. Quelle: Tierheim Ingolstadt.

Mitch ist der traurigste Fall, der im Hundehaus des Tierheims Ingolstadt im Jahr 2019 aufgenommen wurde. Denn Mitch wurde als Fundhund von seinem eigenen Besitzer abgegeben, der ihn einfach nicht mehr haben wollte. Bei der Untersuchung durch den Tierarzt hat sich herausgestellt, dass Mitch unter einer Augenkrankheit leidet, die zur Erblindung führt wenn Mitch nicht operiert werden kann. Mitch ist ein junger, lebensfroher und lernbegieriger Rüde, der zusammen mit seinem Paten Pascal mehrfach wöchentlich trainiert.

Möchtest auch Du Flocke & die wilden Kitten im Tierheim Ingolstadt unterstützen? Kennst Du denn dann schon „zoolove by zooplus„? Unsere Charity-Eigenmarke macht Dir ganz einfach, lokale Tierschutzvereine zu unterstützen und gleichzeitig noch Deinem vierbeinigen Liebling etwas Gutes zu tun. Das Prinzip von zoolove ist denkbar einfach: 10 % Prozent des Verkaufspreises abzgl. MwSt. von jedem verkauften zoolove-Produkt gehen an deutsche Tierschutzorganisationen. Alle zwei Monate wird sorgfältig ein gemeinnütziger, eingetragener Tierschutzverein ausgewählt, der sich über die zoolove-Unterstützung freuen darf.

❤  zoolove: Ganz einfach Gutes tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.