Der ertrinkende Biber & weitere Tiergeschichten aus dem Wildtierzentrum – zoolove hilft!

Wir freuen uns sehr, im November und Dezember 2019 gemeinsam mit Euch das Wildtierzentrum e.V. Saarburg-Wiltingen unterstützen zu dürfen! Zusätzlich zu den 10% an diesen Verein, spenden wir noch bis 22.12. zusätzliche 20% des Verkaufswertes aller zoolove Produkte an eine weitere Tierschutzorganisation. Mehr verraten wir euch hier!

Eins der Wildkätzchen im Wildtierzentrum. Quelle: Wildtierzentrum.

Wir hatten euch das Wildtierzentrum im letzten Blogpost ein bisschen vorgestellt und noch ein paar weitere Tiergeschichten, wie die der Wildkätzchen, versprochen. Diese wurden Ende August unabhängig voneinander (eine in einem Speicher und die zweite in der Nähe von Irrel in der schönen Eifel) gefunden. Letzteres war leider von einem Hund gebissen worden, so dass ein sofortiges Zurücksetzen an der Fundstelle nicht möglich war. Im Wildtierzentrum hat es aber die besten Chancen, auf ein erneutes Leben in freier Wildbahn vorbereitet zu werden. Beide Kätzchen werden naturnah ernährt und proben in den Volieren des Zentrums schon mal die Auswilderung. Der nächste Schritt ist das sogenannte „Soft Release“ (die sanfte Auswilderung) Verfahren. Dabei wird das Gehege zur gegebenen Zeit geöffnet und das Tier kann dann kommen und gehen wie es will. Irgendwann bleibt es dann im Wald und ist frei. Wann der große Tag sein wird, ist noch nicht abschätzbar. Bis dahin tollen die beiden erstmal durch den Tag.

🤗

Gepostet von Wildtierzentrum am Sonntag, 20. Oktober 2019
Die Wildkatzen-Kitten sind sichtlich wohl auf. Quelle: Wildtierzentrum.
Der Biber in der Todesfalle. Quelle: Wildtierzentrum.

Ein weiterer Fall, der es sogar in die lokalen Medien schaffte, war die Biberrettung von Wawern. Aufmerksame Spaziergänger hatten den großen Nager in seinem nassen Gefängnis bemerkt. Der Biber war in ein Wasserstauwerk gefallen und wäre dort verhungert oder wegen Unterkühlung ertrunken. Doch das Wildtierzentrum konnte helfen in dem die Mitarbeiter eine Brücke in die Freiheit bauten. Der Biber verstand sofort und war nach knapp einer Stunde wieder auf freiem Fuß. Von Vorteil war, dass sich der Nager keiner großen Fangaktion unterziehen musste. Wie viele Tiere schon in diesem Schacht ertranken ist unklar, dass solche Bauwerke ohne nötige Vorkehrungen zum Schutz von Wildtieren (ggf. Fluchtwege) aber nicht in die Natur gehören versteht sich sicherlich von selbst.

Der bandagierte Wanderfalke. Quelle: Wildtierzentrum.

Im Oktober durften die Helfer des Wildtierzentrums einem freudigerem Ereignis beiwohnen. Ein Wanderfalke war im Monat zuvor mit einem gebrochenen Flügel zu ihnen gebracht worden. Diesen hatte er sich offenbar bei einer Verfolgungsjagd verletzt. Da sich der Bruch ziemlich dicht am Handgelenk befand, war eine Operation nicht möglich. Der verletzte Flügel wurde daraufhin bandagiert und heilte in den darauffolgenden Wochen ab. Anschließend konnte er in der großen Auswilderungsvoliere seine Kondition wieder optimieren. Der Wanderfalke ist mit über 300 kmh Fluggeschwindigkeit das schnellste Tier der Welt. Diese Geschwindigkeit erreicht er im Jagdflug, wenn er auf Vogeljagd ist, denn der Wanderfalke ist im großen und ganzen überwiegend ein Vogeljäger. Deswegen muss er schnell genug sein, um die schnellen Flieger wie Möwen, Enten und Tauben zu jagen. Dank der Fürsorge den Zentrums konnte der Greifvogel dann im Oktober in die Freiheit entlassen werden. Er flog sehr zügig davon und nutzte die Aufwinde um in die Höhe zu steigen. Der Wanderfalke nahm sehr schnell Kurs auf seine Heimat Bernkastel (dort wurde er auch gefunden).

Möchtest auch Du die wilde Meute vom Wildtierzentrum e.V. Saarburg-Wiltingen unterstützen?  Kennst Du denn dann schon „zoolove by zooplus„? Unsere Charity-Eigenmarke macht Dir ganz einfach, lokale Tierschutzvereine zu unterstützen und gleichzeitig noch Deinem vierbeinigen Liebling etwas Gutes zu tun. Das Prinzip von zoolove ist denkbar einfach: 10 % Prozent des Verkaufspreises abzgl. MwSt. von jedem verkauften zoolove-Produkt gehen an deutsche Tierschutzorganisationen. Alle zwei Monate wird sorgfältig ein gemeinnütziger, eingetragener Tierschutzverein ausgewählt, der sich über die zoolove-Unterstützung freuen darf.

❤ zoolove: Ganz einfach Gutes tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.