Weihnachtliche Finanzspritze für das Tierasyl Chemnitz und die Katzenbabyrettung e.V.

In der Weihnachtszeit wird Spenden groß geschrieben. Gut, dass Gutes tun mit „zoolove by zooplus“ einfach ist! 10 Prozent von jedem verkauften zoolove-Produkt kommen dem Tierschutz zugute – und im Weihnachtsmonat Dezember gleich fünf Vereinen! Nach der Deutschen Schäferhund Nothilfe e.V. und dem Verein der Straßenkatzen Freiburg und Umgebung e.V. stellen wir Ihnen nun zwei weitere Vereine vor, die sich über eine weihnachtliche Finanzspritze freuen dürfen.

Bereiten Sie dem Tierasyl Chemnitz e.V. in der Weihnachtszeit!
Bereiten Sie dem Tierasyl Chemnitz e.V. in der Weihnachtszeit!

Tierasyl Chemnitz e.V. (Zweitplatzierter Juni/Juli 2015)
Das Tierasyl Chemnitz e.V. setzt sich für notleidende Tiere in Chemnitz und Umgebung ein. Der Verein möchte ausgesetzten und unerwünschten Tieren ein zeitweiliges Zuhause geben und in eine neue, liebevolle Familie vermitteln. Zu diesem Zweck wurde fast ausschließlich in Eigenleistung mit Hilfe von Spenden und Fördermitteln ein Tierasyl in der Johannes-Dick-Straße in Chemnitz, aufgebaut.

Das Engagement der Tierschützer lässt sich in Zahlen ausdrücken: Seit der Gründung im Jahr 199 wurden 5500 Katzen, einige Hunde sowie über 700 Nager, Vögel und andere Kleintiere vermittelt. Leider gilt dies auch für den finanziellen Aufwand, denn der Verein finanziert sich hauptsächlich über Spendengelder, Mitgliedsbeiträge und Einnahmen aus den Vermittlungen der Tierheimtiere. „Jährliche Kosten des Tierheims belaufen sich auf etwa 25.000 Euro für das Gebäude, 35.000 Euro für Tierarztkosten und über 8.000 Euro für Futter, Streu und Pflegebedarf“, so die Vereinsvorsitzende Denise Putsche. “Neben den Geldern, welche die Stadt Chemnitz für Kastrationen zur Verfügung stellt, beteiligt sich unser Verein dabei mit etwa 5.000 Euro.“ Oftmals kommen sehr kranke Katzen ins Tierasyl deren tierärztliche Behandlungen aufwendig und langwierig sind. Außerdem werden alle Katze vor Vermittlung kastriert, geimpft und entwurmt.

Ihre zoolove-Spenden im Dezember kommen also genau dort an, wo sie benötigt werden! Die Finanzspritze von “zoolove by zooplus” wird hauptsächlich für die Zahlung von Tierarztkosten und Reparaturen im Objekt verwendet. Mehr Informationen zum Verein „Tiere in Not Chemnitz e.V.“ erhalten Sie auf der Vereinshomepage und Facebook-Fanseite.

"Keinöhrchen" von der Katzenbabyrettung Mittelhessen e.V.
„Keinöhrchen“ von der Katzenbabyrettung Mittelhessen e.V.

Katzenbabyrettung Mittelhessen e.V. (Zweitplatzierter August/September 2015)
Die Katzenbabyrettung Mittelhessen e.V. ist einer der wenigen deutschlandweiten Vereine, der sich auf die Rettung und Aufzucht mutterloser Katzenbabys spezialisiert hat. Die ehrenamtlichen Helfer haben darum gerade im Frühling und Herbst alle Hände voll zu tun – denn Katzenbabys aufzuziehen ist emotional, zeitlich und finanziell aufwendig! Der Verein hat 22 geschulte Pflegestellen, die Tag und Nacht für die Babys da sind. Im vergangenen Jahr waren es ganze 280 Katzenbabys, die vom Verein aufgezogen wurden. Doch alles rund um Katzenbabys ist extrem teuer – angefangen bei der Aufzuchtmilch bis zu den Tierarztkosten. Denn die oft kranken Katzenkinder müssen nicht nur gesundgepflegt, sondern später auch geimpft und kastriert werden…

Einer von ihnen ist ein Kätzchen, das von den Tierschützern als „Keinöhrchen“ getauft wurde. Keinöhrchen ist ein winzig kleines Kätzlein mit nur einem Öhrchen, das mit nur zweieinhalb Wochen gefunden wurde und sich Tag für Tag ins Leben kämpfte. Dank der fleißigen Helfer der Katzenbabyrettung schaffte es das Kleine und wurde schon ein richtiger Star auf Facebook. „Seine Mama und sein Papa standen sich wahrscheinlich näher als es in der Natur gut ist – sie waren wohl Geschwister. Keinöhrchen ist ein Inzucht-Baby und zeigt leider nur allzu deutlich, warum das gar keine gute Kombination ist“, erklärt Conny Pech von der Katzenbabyrettung Mittelhessen.

„Der Verein hat Ausgaben von vielen zehntausend Euro pro Jahr und lebt rein von Spenden. „Das Geld benötigen wir für Tierarztkosten, teure Medizin und Spezialfutter, Aufzuchtzubehör und Kastrationen der Mütter. Die Finanzspritze im Dezember 2015 wird für Ausstattung, medizinische Versorgung, teure Medikamente, Impfungen, Milch, Nahrung und Kastrationen eingesetzt.“ Hat die Babykatzenrettung Mittelhessen e.V. Ihre Neugier geweckt? Weitere Informationen zum Verein gibt es auf der Homepage und Facebook-Fanpage Katzenbabyrettung der Organisation. Helfen Sie der Katzenbabyrettung Mittelhessen in der Weihnachtszeit!

Schauen Sie sich darum gleich in unserem zoolove-Shop um und unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf Tiere, die nicht mit einem warmen Körbchen und einem liebevollen Zuhause gesegnet sind. Weitere Informationen zur Aktion erhalten Sie auch auf unserer Facebook-Fanpage.

Weitere Infos zu „zoolove by zooplus“ erhalten Sie direkt in unserem Marken-Shop sowie auf unserer Facebook-Fanpage. Lesen Sie hier mehr zu unserer Weihnachtsaktion!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Vierbeinern frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.