zoolove hilft: Happy End für die Katzenomis Alma und Mandy

Unsere Charity-Eigenmarke „zoolove by zooplus“ unterstützt den örtlichen Tierschutz. Das Konzept ist denkbar einfach: 10 Prozent von jedem verkauften zoolove-Produkt kommen einem ausgewählten Tierschutzverein zugute. So kamen im Jahr 2015 bereits über 60.000 Euro für den guten Zweck zusammen! Bis Ende November unterstützen Sie noch den Tierschutzverein Bad Oldesloe e.V. bei seiner Arbeit. Denn wir wissen, wie anstrengend Tierschutzarbeit ist und was sie von den engagierten Tierschützerinnen und Tierschützern fordert. Der Tierschutz Bad Oldesloe e.V. weiß aber auch: Es ist wichtig, nie aufzugeben! Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Ihnen Tierschützer bei Ihrer Arbeit unterstützen zu dürfen. Übrigens: Für den Weihnachtsmonat Dezember haben wir uns etwas Besonderes überlegt: Die zoolove-Spende kommt gleich fünf Vereinen zugute!

Seniorenkatze "Alma" wurde völlig verwahrlost gefunden.
Seniorenkatze „Alma“ wurde völlig verwahrlost gefunden.

Am 3. Oktober kam eine sehr alte Katzenomi als Fundtier ins Tierheim Bad Oldesloe, bei deren Anblick den Tierschützern der Atem stockte: „Alma“ wurde in einer Seitenstraße liegend vorgefunden, sie war zu schwach, um aufzustehen. “Ihr Fell war über und über mit Fliegeneiern bedeckt. Das rechte Ohr war nur noch ein blutiger Krater aus dem Maden krochen”, erinnert sich Heike Reher, die 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Bad Oldesloe e.V.. Zur Erstversorgung wurde Alma sofort in eine Tierklinik gebracht. Dort wurden die Wunden gesäubert und fast alle Maden durch Spülungen entfernt. Nach einem Tag in der Klinik, Flüssigkeitsinfusionen und Schmerzmittelgabe konnte Alma wieder abgeholt werden. Weitere Untersuchungen folgten, das Trommelfell war nicht beschädigt. “Ihr Allgemeinzustand allerdings lies uns lange um ihr Leben bangen.” Doch Alma gewann den Kampf. “Viele liebe Hände kamen täglich mit extra Zeit zum Streicheln und Kosen. Sie kuschelt und schnurrt den ganzen Tag und ist nur lieb. Sie genießt die Aufmerksamkeit und hat schon 500 g zugenommen – sie wiegt jetzt 3 Kilo!”, freut sich Heike Reher. “Solch arme Geschöpfe verdienen unseren Schutz und ganze Aufmerksamkeit.”

Wer die Besitzer von “Alma” sind, ist noch unklar. Manchmal führt das Schicksal Katze und Halter aber nach Jahren wieder zusammen – wie bei der Geschichte von “Trude”.

Mandy ist endlich wieder mit ihrer Besitzerin vereint.
Mandy ist endlich wieder mit ihrer Besitzerin vereint.

Die Langhaarkatze wurde in Bad Oldesloe aufgefunden. “Das Fell verzottelt und dreckig. Markant an der Katze: Sie hatte nur ein Auge und ein Ohr war verstümmelt”, berichtet Kathrin Reher. Die Kätzin war sehr sehr zutraulich und genoss jede Streicheleinheit. Sofort wurden Fotos von Tante Trude bei Facebook gepostet. Mit riesigen Erfolg: Ihr Foto wurde über 50.000 Mal angeklickt, 200 Mal geteilt – doch der Besitzer fand sich nicht. “All unsere Tiere werden auch in der örtlichen Presse veröffentlicht.” Und siehe da, es meldete sich eine Dame, die Anteil an dem Schicksal der Kätzin nahm. “Sie meinte, sie würde sie sehr an ihre vor über 12 Jahren entlaufene Kätzin erinnern, die auch nur ein Auge hatte. Die Dame kam, mehrere Male und sprach mich dann sehr verstört an, dass sie glaube, dass „Tante Trude“ ihre vor 12,5 Jahren entlaufene Mandy sei.” Auch ihre Kätzin hatte nur ein Auge, die gleiche Färbung und sie gab den Hinweis, dass ihre Kätzin das Auge nach einem Unfall verloren hätte und dabei auch der Kiefer gebrochen war. “Tante Trude” wurde weiter untersucht – und siehe da: Ein verkeilter Kieferbruch lies darauf schließen, dass es sich tatsächlich um die vermisste Mandy handelte! “Vor 12,5 Jahren trennten sich die Wege von Frauchen und Mandy – jetzt sind sie wieder vereint!” Zur damaligen Zeit war eine Kennzeichnung von Katzen mit Mikrochip noch nicht überall gängig – wäre das Tier registriert worden, wäre eine Zusammenführung schneller und einfacher gewesen.

Ende gut, alles gut: Mandy hat sich wieder in ihrem alten Zuhause eingefunden. Aufgrund ihrer nun 19 Jahre und leichten Demenz darf sie nun keinen Freigang mehr genießen. Einen Mikrochip hat sie aber nun, nur für den Fall der Fälle!

Der Tierschutzverein Bad Oldesloe e.V. wird die zoolove-Spenden der Monate Oktober und November 2015 für die Sanierung der nach einem Wasserschaden baufälligen Gebäude einsetzen. Im Weihnachtsmonat Dezember 2015 unterstützen Sie gleich fünf Tierschutzvereine. Helfen auch Sie! 10 Prozent von jedem verkauften zoolove-Produkt kommen dem guten Zweck zugute. So kamen mit fleißiger Unterstützung unserer Kunden im Monat Oktober bis November bisher über 11.000 Euro zusammen!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Tierschutzvereins sowie in unserem zoolove-Shop und auf unserer zoolove-Facebook-Page.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*