Nelly: Über Umwege ins neue Zuhause

Mit Ihren Käufen der zooplus-eigenen Charity-Marke „zoolove by zooplus“ unterstützen Sie den Tierschutz. 10 Prozent von jedem verkauften Produkt kommen einem ausgewählten Tierschutzverein zugute! In den Monaten Oktober und November 2015 darf sich der Tierschutzverein Bad Oldesloe e.V. über die Finanzspritze freuen. Diese wird vor allem für die Renovierung des Tierheims sowie die Versorgung der Tierheimtiere eingesetzt werden. Denn der Tierschutz Bad Oldesloe e.V. gibt auch in schwierigen Fällen nicht auf – wie bei Katzendame Nelly, die sich wiederholt im Tierheim wiederfand.

Nelly - damals noch mit Kragen, der vor weiteren aufgekratzten Wunden bewahren sollte.
Nelly – damals noch mit Kragen, der vor weiteren aufgekratzten Wunden bewahren sollte.
“Nelly und ihre Schwester Sally kamen mit im Jahr 2005 mit etwa 6 Monaten im Jahr 2005 als Fundkatzen zu uns ins Tierheim”, berichtet Heike Reher, 1. Vorsitzende des Tierschutz Bad Oldesloe e.V..
Die beiden Schwestern wurden sehr schnell in ein neues Zuhause vermittelt, wo sie knapp 5 1/2 Jahre zusammen lebten. Doch scheinbar ohne Grund gab es bei dem bisher harmonischen Paar Probleme – inklusive einer folgenden Unsauberkeit. “Ihre Besitzerin kam mit der Situation nicht mehr zurecht und gab Nelly und Sally im Juli 2011 ins Tierheim zurück”, bedauert Heike Reher. “Im Tierheim haben sich die Beiden dann völlig auseinander gelebt und verstanden sich gar nicht mehr.”

Endlich: Nelly hat ein neues Zuhause gefunden!
Endlich: Nelly hat ein neues Zuhause gefunden!
Schweren Herzens mussten die beiden Schwestern getrennt werden. Sally fand daraufhin sehr schnell ein neues Zuhause. Nelly folgte zwei Monate später. Doch im Jahr 2013 fand sie sich wieder im Tierheim wieder – dieses Mal als Fundkatze. Die Tierschützer vom Tierschutz Bad Oldesloe e.V. konnten den Besitzer schnell informieren, erfuhren aber von weitergehenden Problemen. “Wir erfuhren, dass Nelly bereits ein paar Wochen weg war und dass sie mit den Kindern in der Familie nicht mehr zurecht kam. Weiterhin traten bei Nelly immer wieder gesundheitliche Probleme auf, wie häufiges Spucken und ständiger Juckreiz.” Alle Untersuchungen, Behandlungen und auch der Einsatz von Spezialfutter hätten nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Nelly blieb also erneut im Tierheim… “Obwohl Nelly absolut kuschelig war, zufrieden wirkte, normal gefressen und auch viel gespielt hat, ließ die Juckerei nicht nach”, erinnert sich Heike Reher. Anhand der weiteren Blutuntersuchungen konnte keine eindeutige Diagnose gestellt werden. “Es war einfach schlimm mit anzusehen, wie Nelly sich wund kratzte. Zeitweise war es so schlimm, dass sie wochenlang einen Kragen tragen musste.” Zwischenzeitlich war die Haut im Hals- und Gesichtsbereich so stark in Anspruch genommen, dass sich kahle Stellen gebildet hatten. “Immer wieder stellten wir natürlich in Frage, ob nicht psychische Probleme der Auslöser von Nellys Problemen waren. Aufgeben wollten und konnten wir nicht!”

Helfen Sie Tieren wie Nelly, ein Zuhause zu finden!
Helfen Sie Tieren wie Nelly!
Im Juni 2014 kam für Nelly endlich eine Wende, nachdem Betreuerin Anne sie zeitweise zur Pflege mit nach Hause nahm. Fern der Tierheimumgebung und mit Hilfe einer Tierheilpraktikerin ging es aufwärts. Auch Tierfreundin Anne konnte sich nicht mehr von der verschmusten Katzendame trennen. “Mitterweile hat Nelly keine einzige kahle Stelle mehr, sie ist absolut glücklich, lebt mit weiteren Tieren zusammen und wird ihr tolles Zuhause nicht mehr verlassen müssen!”, freut sich Heike Reher. “Kämpfen lohnt sich immer – bloß nicht zu früh aufgeben!”

Helfen auch Sie! 10 Prozent von jedem verkauften zoolove-Produkt kommen dem Tierschutz zugute. Mehr zu unserem Spendenempfänger der Monate Oktober und November 2015, dem Tierschutz Bad Oldesloe e.V., erfahren Sie auf der Homepage und der Facebook-Fanpage des Vereines. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Auf unserer Facebook-Fanpage können Sie neue Vereine vorschlagen und erfahren mehr zum Einsatz der Spenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.