zoolove hilft: Vorstellung der Tierhilfs- und Rettungsorganisation e.V.

zooplus möchte Gutes tun einfach machen. Darum kommen 10 Prozent jedes verkauften Produktes unserer Charity-Linie „zoolove by zooplus“ dem Tierschutz zugute. Und Sie als Kunde entscheiden, welche Tierschutzorganisation sich über die Spende freuen darf! Ab dem 1. Mai ist es wieder soweit – dann dürfen Sie aus drei zur Abstimmung stehenden Vereinen Ihren Favoriten für die Spenden der Monate Juni und Juli wählen. Wir stellen Ihnen schon einmal alle Kandidaten vor. Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation e.V. (Thro) aus dem Ortenaukreis setzt sich seit über 27 Jahren für Tierschutzangelegenheiten aller Art ein und dies von Montag bis Sonntag, rund um die Uhr.

Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation hilft Tieren jeder Art!
Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation hilft Tieren jeder Art!

„Wir helfen auch weit über die Grenzen des Kreises hinweg“, erklärt Monika Ehrlacher, die zweite Vorsitzende des Vereins. „Da wir ein als gemeinnützig und besonders förderungswürdig eingetragener Verein sind, halten wir uns allein durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen über Wasser.“

140 Gnadenhoftiere leben auf dem Vereinsgelände, der Großteil von Ihnen musste eine sehr traurige Vergangenheit durchleben. Nun dürfen sie in artgerechten Gehegen und in Gruppen die Sonnenseite des Lebens genießen. Zu den nicht vermittelbaren Schützlingen zählen viele Papageien, Sittiche, Schildkröten, ein Pony, Schafe, Ziegen, Frettchen, Hörnchen, Enten, Gänse, Kaninchen, Meerschweinchen, Hühner, Waschbären, Chinchillas und Katzen.

Zudem besitzt der THRO als einziger Verein in unserer Umgebung die Genehmigung zur Aufnahme und Pflege von sämtlichen Wildtieren. „So kümmern wir uns auch um die, für die sich kaum einer zuständig fühlt und ziehen verwaiste Babys groß, holen verletzte Tiere ab, bringen sie zum Tierarzt und pflegen sie bei uns gesund bis sie bereit sind ausgewildert zu werden“, beschreibt Monika Ehrlacher die Arbeit des Vereins. „Von ganz kleinen Gästen wie Spitzmausbaby und Maisenküken bis zu Raben, Bussarden, Füchsen oder Schwänen und Rehen nehmen wir uns allen an, die auf unsere Hilfe angewiesen sind.“ Gerade in diesem Bereich ist nicht nur der Zeitaufwand sehr hoch, sondern auch die Kosten – spezielles Futter, Wärmelampen, Medizin und Tierarztkosten belasten die Vereinskasse sehr.

Der Verein gibt auch Wildtieren ein Zuhause
Der Verein gibt auch Wildtieren ein Zuhause

Dazu kommt die Arbeit für Streunerkatzen: „Eine weitere Herzensangelegenheit ist es, dem Elend verwilderter Hauskatzen entgegenzuwirken und so haben wir von Mitte 2012 bis Ende 2013 über 850 dieser armen Streuner auf unsere Kosten eingefangen und kastrieren lassen. Zudem fangen wir auch scheue, entlaufene Hunde in Deutschland mit einer Spezialfalle ein, welche vor Ort über Monitore überwacht wird und per Fernsteuerung geschlossen werden kann, so dass ein sicheresEinfangen ohne Verletzungsrisiko gewährleistet werden kann.“

Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation e.V. erhält keinerlei staatliche Unterstützung und ist so auf Spenden angewiesen, um auch weiterhin Tieren helfen zu können. Weitere Informationen zum Verein gibt es auf der Facebookseite, der Seite der Straßenhundhilfe sowie natürlich auf der Homepage der Organisation, die auch ein Tierschutzmagazin zum Download anbietet.

Weitere Infos zu „zoolove by zooplus“ erhalten Sie direkt in unserem Marken-Shop sowie auf unserer Facebook-Fanpage. Dort können Sie ab dem 1. Mai für Ihre favorisierte Organisation abstimmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.