Wählen Sie den neuen zoolove-Spendenempfänger! Tiere in Not Chemnitz e.V.

Gutes zu tun kann so einfach sein! 10 Prozent jedes verkauften Produktes unserer Charity-Linie „zoolove by zooplus“ kommen dem Tierschutz zugute. Heute haben wir mit „Tiere in Not Chemnitz e.V.“ gesprochen. Der Verein möchte ausgesetzten und unerwünschten Tieren ein zeitweiliges Zuhause geben und in eine neue, liebevolle Familie vermitteln. Zu diesem Zweck wurde fast ausschließlich in Eigenleistung mit Hilfe von Spenden und Fördermitteln ein Tierasyl in der Johannes-Dick-Straße in Chemnitz, aufgebaut.

LOGO-TIERE IN NOTAm 12. März 1999 gründete ein Kreis von 15 engagierten Tierschützern den Verein „Tiere in Not Chemnitz e.V.“ Der Verein wurde als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihr Ziel war und ist es, sich für notleidende Tiere in der Stadt Chemnitz und Umgebung einzusetzen. Mittlerweile hat der Verein 220 Mitglieder.

Tierschutzarbeit bedeutet für den Verein „Tiere in Not Chemnitz e.V.“:
• Aufnahme und Vermittlung in Not geratener Tiere von Chemnitz und Umgebung,
• Medizinische Behandlung von kranken Tieren,
• Betreuung von freilebenden Katzen und eingerichteten Futterstellen,
sowie umfangreiche Kastrationen um der unkontrollierten Vermehrung des Katzenbestandes in der Stadt
entgegenzuwirken,
• Aufklärung in Zusammenarbeit mit Tierärzten über artgerechte Haltung und Pflege,
• Zusammenarbeit mit anderen lokalen Trägern der Sozialarbeit.

“Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Vermittlung heimatloser Tiere in ein neues Zuhause”, erklärt Denise Putsche, die 1. Vorsitzende des Vereins. „Seit unserer Gründung 1999 haben wir über 5.500 Katzen, einige Hunde sowie über 700 Nager, Vögel und andere Kleintiere vermittelt. Für Tiere, die wegen Krankheit oder anderen Umständen vorübergehend nicht vermittelt werden können, organisieren wir befristete Patenschaften und Pflegestellen. Dafür suchen wir ständig engagierte Tierfreunde.“ Ein Großteil der Mitarbeiter arbeitet ehrenamtlich im Tierasyl. Vor allem am Wochenende werden die Vierbeiner ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern versorgt. Unter der Woche arbeiten zwei Festangestellte im Verein sowie einige geringfügig Beschäftigte. Tierschutz ist eine nicht nur eine emotional anstrengende, sondern auch eine finanziell aufwendige Angelegenheit. Davon kann auch das Tierasyl Chemnitz ein Lied singen, denn der Verein finanziert sich hauptsächlich über Spendengelder, Mitgliedsbeiträge und Einnahmen aus den Vermittlungen der Tierheimtiere. 2Jährliche Kosten des Tierheims belaufen sich auf etwa 25.000,00 Euro für das Gebäude, 35.000 Euro für Tierarztkosten und über 8.000 Euro für Futter, Streu und Pflegebedarf“, so die Vereinsvorsitzende. „Neben den Geldern, welche die Stadt Chemnitz für Kastrationen zur Verfügung stellt, beteiligt sich unser Verein dabei mit etwa 5.000.“

fuettern1Die Spendengelder von „zoolove by zooplus“ würden hauptsächlich für die Zahlung von Tierarztkosten und Reparaturen im Objekt verwendet werden. Oftmals kommen sehr kranke Katzen ins Tierasyl deren tierärztliche Behandlungen aufwendig und langwierig sind. Außerdem werden alle Katze vor Vermittlung kastriert, geimpft und entwurmt. In Spitzenzeiten liegt im Frühjahr, Sommer und Herbst der Tierbestand bei rund 100 Katzen. Die Hälfte davon sind meistens Katzenkinder.

Mehr Informationen zum Verein „Tiere in Not Chemnitz e.V.“ erhalten Sie auf der Vereinshomepage und Facebook-Fanseite.

Weitere Infos zu „zoolove by zooplus“ erhalten Sie direkt in unserem Marken-Shop sowie auf unserer Facebook-Fanpage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*