2015 – ein Jahr für den Tierschutz

Es ist soweit: Wir haben 2014 hinter uns gelassen und gehen mit Vorfreude und Hoffnung das neue Jahr 2015 an. Wir blicken zurück, ziehen Bilanz und fassen gute Vorsätze. Warum den Jahreswechsel nicht zum Anlass nehmen und etwas Gutes für herrenlose Tiere und solche, die noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind, tun?

Gutes tun kann so einfach sein!
Gutes tun kann so einfach sein!
Sie möchten Ihre Familie im neuen Jahr vergrößern? Wundervolle Nachrichten! Im Tierheim warten gerade nach den Weihnachtsfeiertagen Hunderte von Katzen, Hunden, Kleintieren und Exoten auf ein gutes Zuhause. Warum nicht den örtlichen Tierschutzverein kontaktieren, bevor Sie sich auf der Suche nach dem Züchter Ihres Wunschtieres machen? Die Tierheimmitarbeiter können Ihnen so eine Menge über Ihren potentiellen neuen Hausgenossen, seine Eigenheiten und Vorlieben erzählen!

Tatkräftige Hilfe
Jede Hilfe zählt. Das, was den meisten Tierschutzvereinen aber insbesondere fehlt, sind tatkräftige Hände. Vielleicht sind Sie gerade in einen neuen Lebensabschnitt gestartet und können ein paar Stunden pro Woche entbehren, suchen neue Herausforderungen oder möchten Freunschaften zu anderen Tierfreunden schließen? Perfekt! Ihr lokales Tierheim ist garantiert dankbar, wenn Sie sich ehrenamtlich als Helfer zum Gassigehen, Katzen streicheln oder Hasenkäfig säubern zur Verfügung stellen. Spaß und neue Kontakte garantiert!

Finanzielle Unterstützung
Und auch an einer anderen Sache fehlt es Tierschutzorganisationen akut: Geld. Auch Vereine, die Vermittlungsgebühren nehmen, können so nicht den finanziellen Aufwand zur Versorgung einzelner Vierbeiner decken, geschweige denn Tierarztkosten oder außergewöhnliche Ausgaben. Warum also nicht die Steuerrückzahlung dem Tierschutz widmen? Auch Geburtstagsgeschenke gibt es jedes Jahr – vielleicht sind Ihre Gäste ja bereit, in diesem Jahr an ein Tierheim zu spenden, anstatt Blumen zu kaufen? Oder Sie sind handwerklich begabt und bereit, Ihre Arbeiten beim lokalen Basar zu verkaufen und alle Erlöse einer Organisation Ihrer Wahl zukommen zu lassen? Haben Sie vielleicht sogar die Möglichkeit, den Tierschutz langfristig mit einer festgelegten monatlichen Gebühr zu unterstützen?

Weitere Möglichkeiten
Auch, wenn es Ihnen an Geld und Zeit fehlt, können Sie Gutes tun. Spenden Sie die Futtersorten, die Ihr Vierbeiner seit Wochen ignoriert, dem Tierschutz. Unterstützen Sie die Vermittlung von Tierheimtieren durch das virtuelle Verteilen von Flyern und Suchanfragen – ganz einfach über Facebook, Twitter oder Ihre Homepage. Oder unterstützen Sie Marken wie unsere Charity-Eigenmarke „zoolove by zooplus„. Hier gehen 10 Prozent von jedem verkauften Produkt an gemeinnützige Tierschutzorganisationen! Vielleicht haben Sie ja sogar ganz andere Ideen? Wir würden uns über weitere Vorschläge freuen!

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen und Ihren Vierbeinern ein tolles Jahr 2015 voller Lachen, Freude und schönen Erlebnissen!

2 Replies to “2015 – ein Jahr für den Tierschutz”

    • Hallo seelenkraft,

      vielen Dank für das Lob! Uns bedeutet das zoolove-Projekt sehr viel und wir freuen uns über Ihre Unterstützung! Vorschläge hinterlassen können Sie auf unserer Facebook-Fanpage https://www.facebook.com/zoolove.de. Dort können Sie in wenigen Wochen auch für den nächsten Spendenempfänger abstimmen.

      Viele Grüße!

      Ihr zoolove-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*