Haustiere sind keine Geschenkartikel

Viele sind der Meinung in einem Haustier das perfekte Geschenk für Kinder oder Freunde gefunden zu haben. Ein “neuer bester Freund” dessen Anblick so unglaublich niedlich ist. Haustiere stehen, laut einer Umfrage, ganz oben auf den Wunschzetteln vieler Kinder.

Achtung! Egal ob sie einen kleinen Fisch, einen Hamster oder einen Hund verschenken, jedes Haustier bringt neben der Freude auch eine ganze Ladung Verantwortung mit sich. Ein Haustier kostet Geld und braucht intensive Pflege. Schon bei der Anschaffung eines Hundes oder einer Katze stehen einige Besorgungen an, die den Preis für das Tier übertreffen können. Das bedenken viele nicht und werden ebenfalls regelmäßigem Gassigehen oder Käfig ausmisten schnell überdrüssig. Diese Arbeit bleibt dann letztendlich an den Eltern oder dem Partner hängen, die sich das Haustier nicht einmal gewünscht haben. Aus diesem Grunde ist eine Anschaffung auf jeden Fall eine Familienangelegenheit und jeder sollte einverstanden sein. Ebenfalls muss eine artgerechte Haltung, auch wenn sie mit Kosten verbunden ist, unbedingt gewährleistet sein. Man sollte sich ein Haustier erst nach gedanklichem Vorlauf anschaffen und alles im Vorfeld planen, damit sich das neue Familienmitglied geborgen und wohl fühlt.

Wie bei jedem Geschenk, sind die Geschmäcker auch bei Haustieren unterschiedlich. Umtauschen geht nicht, daher sollte der Beschenkte sein Haustier selbst aussuchen dürfen.

Unser Tipp:

Verschenken Sie nicht unüberlegt ein Haustier. Beispielsweise können Sie im Tierheim ein Haustier in aller Ruhe bei einem Probespaziergang kennenlernen. Denn bei Tieren ist es wie mit  menschlichen Mitbewohnern: Erst nach einer gewissen Kennenlern-Phase weiß man, ob es passt oder nicht. Im Tierheim sind die Haustiere  zudem gut versorgt, werden geimpft und medizinisch untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*