zoolove hilft: Vorstellung des Vereins „Aktiver Tierschutz e.V.“

Zum Jahresende häufen sich die Spendenanfragen von gemeinnützigen Organisationen und Vereinen. Da können Tierfreunde leicht den Überblick verlieren – und in den meisten Fällen leider nicht jedem Verein eine Weihnachtsüberraschung zukommen lassen.

Futterstelle des Vereins "Aktiver Tierschutz e.V." in Recklinghausen
Futterstelle des Vereins „Aktiver Tierschutz e.V.“ in Recklinghausen

Doch Helfen kann auch denkbar unkompliziert sein! Um Tiere zu unterstützen, die nicht mit einem warmen Körbchen und einer liebevollen Menschenfamilie gesegnet sind, hat zooplus die Charity-Marke „zoolove by zooplus“ ins Leben gerufen. Mit jedem gekauften Produkt aus der exklusiven Kollektion tragen die Kunden aktiv zum Tierschutz bei, denn zooplus spendet zehn Prozent des Brutto-Verkaufspreises von jedem verkauften zoolove-Produkt an deutsche Tierschutzorganisationen. So kamen allein im Monat Oktober über 2.500 Euro an Spenden zusammen, die der Tiertafel München als erstem Empfänger zugutekommen. Alle drei Monate wird eine neue gemeinnützige Organisation von den Kunden gewählt. Schauen Sie gleich auf unsere Facebook Fanpage und stimmen Sie ab, wer der nächste Empfänger unserer zoolove-Spende sein soll! Heute stellen wir Ihnen einen weiteren Tierschutzverein vor, der die zoolove-Spende im Sinne der Tiere einsetzten würde: Den Verein „Aktiver Tierschutz e.V.“ mit Sitz in Recklinghausen.

Gerade im Winter wichtig: Schutzhütte für Streunerkatzen. Urheber: Verein aktiver Tierschutz e.V.
Gerade im Winter wichtig: Schutzhütte für Streunerkatzen. Urheber: Verein für aktiver Tierschutz e.V.

Helga Paetzold ist Schriftführerin des Vereins, der seit 1988 besteht, vorwiegend im Raum Recklinghausen/Herten aktiv und als gemeinnützig anerkannt ist. Die Aufgaben von „Aktiver Tierschutz e.V.“ beschreibt sie wie folgt: „Mit einer „Handvoll“ Tierschützern kümmern wir uns um Streunerkatzen, die durchweg krank sind und ein elendes Leben fristen. Wir fangen diese Tiere ein und lassen sie tierärztlich versorgen, das heißt kastrieren, chippen und grundversorgen. Vermittelbare Katzen werden in Pflegestellen gesund gepflegt und an liebevolle Hände weitergegeben. Die nicht mehr vermittelbaren Tiere werden wieder in die „Freiheit“ entlassen und in Futterstellen betreut. Hier können sie beobachtet und versorgt werden.“ Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen der aktuell 70 Mitglieder. „Mit diesem Geld können wir gerade so die Tierarztkosten abdecken“, erklärt die Vereinsvorsitzende. Alle anderen Kosten für Futter, Streu, Medizin und weitere Ausgaben bringen die Tierschützer selbst auf. „Schon deshalb wäre eine Spende von zoolove von großer Bedeutung für uns…“, hofft Helga Paetzold.

Weitere Infos zum Verein gibt es auf der Vereinshomepage sowie auf der Facebook-Fanpage von „Aktiver Tierschutz e.V.“.

2 Replies to “zoolove hilft: Vorstellung des Vereins „Aktiver Tierschutz e.V.“”

  1. Pingback: Wer darf sich über eine Förderung durch zoolove freuen? Stimmen Sie jetzt ab! | zooplus blog DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*