Gesundheitscheck für Katzen in nur 5 Minuten!

iStock_000001598476XSmallKennen Sie die 6 Punkte, die der Basis-Gesundheitscheck für Katzen vorsieht? Wir erklären Ihnen heute, wie Sie innerhalb von wenigen Minuten Ihre Katzen auf gesundheitliche Veränderungen hin untersuchen können. Führen Sie diesen Gesundheitscheck für Katzen ein Mal pro Monat durch und seien Sie so auf der sicheren Seite!

1) Augen

  • Die Augen einer Katze sollten immer einen leichten Glanz haben und keine Rötungen aufweisen
  • Achten Sie vor allem auf Ausfluss, Krusten und Verfärbungen – diese könnten auf eine Infektion hinweisen

2) Ohren

  • Bei übel riechendem oder sehr dunkel gefärbten Ohrenschmalz sollten Sie den Tierarzt aufsuchen. Das gleiche gilt für Veränderungen wie Rötungen und Krusten

3) Gewicht

  • Eine regelmäßige Gewichtskontrolle gibt Ihnen Aufschluss über eventuelle Erkrankungen. Sollte das Gewicht innerhalb kurzer Zeit stark zu- oder abnehmen, so suchen Sie einen Tierarzt auf
  • Generell gilt: Eine Katze hat Idealgewicht, wenn man die Rippen fühlen kann, sie aber nicht hervortreten

4) Fell und Haut

  • Verfilztes oder fettiges Fell ist häufig ein Anzeichen für eine Erkrankung des Tieres. Überprüfen Sie Ihren Stubentiger daher von Kopf bis Schwanz und achten Sie auch auf Verletzungen der Haut, wie Schürfwunden und Kratzer

5) Mundraum

  • Das Zahnfleisch Ihrer Katze sollte immer leicht rosa gefärbt sein, aber niemals sehr blass oder dunkelrot
  • Gelber bzw. dunkelbrauner Zahnstein sollte früher oder später vom Tierart entfernt werden, da er im schlimmsten Falle zu Zahnausfall führen kann

6) Ballen

  • Katzenballen sind sehr empfindlich und erfordern daher eine besondere Pflege.  Kleine Risse können sehr unangenehm sein und müssen vom Tierarzt behandelt werden
  • Kürzen Sie regelmäßig die Krallen Ihrer Wohnungskatze, insofern sie sich diese nicht genügend am Kratzbaum abwetzt. Zu lange Krallen können sich im Teppich oder beim Spielen verfangen und das könnte unter Umständen schmerzhaft werden für Ihr Tier.  Lassen Sie sich den Vorgang vorab von Ihrem Tierarzt zeigen!

Wenn Sie den Gesundheitscheck geschickt in die täglichen Streicheleinheiten einbauen, merkt Ihr Liebling gar nicht, dass Sie ihn untersuchen. Somit wird der monatliche Gesundheitscheck für Katzen zur leichten Routine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.