TIPP DES MONATS: Der Wasserwechsel lässt es im Aquarium regnen

iStock_000007070238XSmallEin Aquarium soll den Wohnbereich verschönern und einen freien Blick auf die Bewohner gewährleisten. Über trübes Wasser und algenbewachsene Scheiben freut sich kein Aquarianer. Damit Sie Ihr Aquarium genießen können, ist ein regelmäßiger Wasserwechsel sehr wichtig. Dabei wird das mit Abfall- und Schadstoffen belastete Wasser durch Frischwasser ersetzt.

Wichtig ist, dass bei einem Wasserwechsel nicht das komplette Wasser, sondern nur ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden sollte. Wöchentlich empfehlen wir 15-30% des Wassers zu wechseln. Mit einem regelmäßigen Teilwasserwechsel schützen Sie die Gesundheit der Aquarienbewohner und der Pflanzen und beugen Algenproblemen vor.

13831_eheim_bodengrund_1_1Um den Wasserwechsel einfach durchführen zu können, benötigt man einen Aquarienschlauch und mehrere Eimer. Aus hygienischen Gründen sollte das Wasser nicht mit dem Mund angesaugt werden. Um das Altwasser aus dem Aquarium zu entfernen, wird ein Ende des Schlauches in einen Eimer gehalten und das andere Ende in das Aquarium. Mit dem Eheim Bodengrund Reinigungs-Set hat eine integrierte Ansaughilfe, die den Wasserwechsel erleichtert.

Anschließend wird das Aquarium wieder mit frischem, gut temperierten Leitungswasser aufgefüllt. Bitte beachten Sie hierbei, dass das Wasser nicht zu hart in das Aquarium fließt. Am besten lassen Sie das Wasser über Dekoration oder einen Innenfilter in das Aquarium einlaufen.

 

Wenn das Wasser im Aquarium trotz des Wasserwechsels trüb bleibt, empfehlen wir das „Sauberes-Wasser-Set“ von sera. Das Set enthält die einfache Komplettlösung für kristallklares Wasser in einem Vorteilspaket: drei Produkte in einer Box – sera aquatan, sera bio nitrivec und sera toxivec. Einfacher geht es kaum!

Weitere nützliche Helfer für einen optimalen Wasserwechsel gibt es in unserem Aqua-Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*