Frühlingszeit ist Zeckenzeit: Der richtige Zeckenschutz für Ihren Vierbeiner

2013_03_Zeckenzeit_H_TopPic_DEIm Frühling kommt nicht nur die Sonne aus ihrem Versteck, sondern leider auch die ungeliebten Ungeziefer wie Zecken & Co. Die Spinnentiere übertragen nicht nur gefährliche Krankheiten wie Borreliose und FSME an das Tier – sie können auch für menschliche Familienmitglieder gefährlich werden. Schützen Sie Ihren geliebten Vierbeiner darum rechtzeitig vor den fiesen kleinen Blutsaugern!

So erkennen Sie eine mögliche Infektionskrankheit:

  • Ihr Haustier hat Schmerzen
  • Die Bissstelle ist angeschwollen
  • Ihr Tier ist auffällig müde
  • Ihr Haustier will nicht fressen
  • Ihrem Haustier ist sehr heiß

Sie sollten das Fell Ihres Tieres im Frühling und Sommer in gefährdeten Gebieten grundsätzlich nach jedem Spaziergang oder Freilauf auf Zeckenbisse kontrollieren!

Bekämpfen Sie die Ungeziefer nicht erst, wenn es zu spät ist und Ihr Liebling darunter leiden muss! Vorbeugen ist das A und O und beschwert Ihnen und Ihrem Haustier eine ungezieferfreie Zeit an der frischen Luft.

Es gibt verschiedene Arten von Zeckenschutz:

  • „Spot-On“-Präparate sind Mittel, die dem Vierbeiner an einer oder mehreren Stellen auf die Haut aufgetragen werden und sie somit für Zecken unattraktiv machen.
  • Zecken-Schutz gibt es ebenfalls als praktisches Spray
  • Halsbänder für Hunde sind auch eine Lösung. Sie halten die Zecken fern und sind vier bis fünf Monate wirksam.

Was tun bei einem Zeckenbiss?

  • Entfernen Sie den Blutsauger vorsichtig aus der Haut Ihres Haustieres. Verwenden Sie dazu eine Zeckenzange oder einen Zeckenhaken.
    Tipp von uns:
    Bis zum 17.03. erhalten Sie mit dem Gutschein-Code: ZECKEN-STOP eine Zeckenkarte gratis! (Mindestbestellwert 29€)
  • Achten Sie darauf, dass Sie das Ungeziefer samt Kopf herausziehen.
  • Töten Sie den Parasiten durch Zerdrücken in einem Stück Papier oder ertränken Sie ihn in einem Glas Alkohol oder in der Toilette.
  • Beruhigen Sie die wunde Hautstelle Ihres Vierbeiners mit einem Bad aus Kamillenextrakten.
  • Suchen Sie baldmöglichst einen Tierarzt auf, insofern Sie die Zecke nicht komplett entfernen konnten.

Alle Produkte rund um das Thema Zecken- und Ungezieferschutz erhalten Sie in unserem Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.