Abwechslung im Nagernapf

Nager lieben Getreide – das glauben zumindest viele Kleintierfreunde. Doch auch Kleintiere freuen sich über Abwechslung im Futternapf, ob als Snack oder in Form von getreidefreiem Kleintierfutter für allergische Tiere.

Wir stellen Ihnen ein paar abwechslungsreiche Futterbestandteile vor!

Kräuter: Kräuter sind ideale Nährstofflieferanten. Spitzwegerich ist reich an Vitamin C, Schwarzkümmel versorgt den Kleintierorganismus mit ungesättigten Fettsäuren.

Obst: Das Geschmackserlebnis für alle Nager und ein idealer Vitamin- und Mineralstofflieferant! Bananen sind beispielsweise reich an Magnesium, Äpfel versorgen mit Vitamin C.

Gemüse: Vitaminreich und gesund – versorgt Nager mit allen Vitaminen, die sie zum Gesundbleiben brauchen. Karotten sind reich an Vitamin A und Beta-Carotin, Lauch fördert die Verdauung und Johannisbrot ist reich an Calcium.

Futterpflanzen: Rauhfutter ist das natürlichste Kleintierfutter und ein unverzichtbarer Bestandteil der Nagerernährung: Es ist reich an Ballaststoffen und bringt die Verdauung in Schwung. Neben Heu und Stroh lieben viele Nager auch Knabberähren.

Nüsse: Nüsse sind sehr energiereich und sollten darum nur als Snack für zwischendurch oder bei unterernährten Tieren gereicht werden.

Pflanzenknospen: Rohfaserreich und kalorienarm – der perfekte Snack für Zwischendurch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.