Hund allein lassen?

Nicht jeder Hundehalter darf seinen Liebling mit zur Arbeit nehmen, sondern muss ihn allein daheim lassen. Da gerade Hunde Rudeltiere sind, fällt ihnen diese Trennung um einiges schwerer als beispielsweise Katzen. Diese Frustration zeigt der Vierbeiner dann durch störendes Jaulen oder lautes Bellen, was nicht nur die Nachbarn ärgert. Ebenfalls sucht sich Ihr Liebling eine Beschäftigungsmöglichkeit, der nicht allzu oft Teppiche und Möbel zu Opfer fallen.

Was sollte man also tun, um die Nachbarn nicht zu stören und die Wohnungseinrichtung zu schützen?

  • Beschäftigen Sie Ihren Hund mit spannenden Spielzeugen, die nicht nach kurzer Zeit die Attraktivität verlieren. Intelligenzspielzeug wie der Pipolino Anti-Stress Home Trainer hält Ihren Hund fit und beschäftigt ihn über Stunden. Durch die Bewegung des Spielzeuges fallen nach und nach kleine Trockenfutterstücken heraus, die Ihren Hund bei Laune halten
  • Ihr Hund sollte seinen eigenen ruhigen Platz in der Wohnung haben. Dieser Platz ist sein Reich und er kann in seinem Hundebett oder Hundekorb zur Ruhe kommen.
  • Begrüßen oder Verabschieden Sie Ihren Hund nicht überschwänglich. Eine Trennung sollte kein Drama werden, sondern das natürlichste auf der Welt.
  • Gehen Sie mit Ihrem Hund vor dem Alleinlassen ausgiebig spazieren, so dass er ausgelastet ist. Spielen und Herumtoben sollte natürlich auch dazu gehören.

Trotz dieser Tipps sollten Sie Ihren Hund nicht länger als 6 Stunden allein in der Wohnung lassen. Falls Sie länger beim Arbeiten sind, lassen sich bestimmt nette Bekannte oder Verwandte finden, die gerne auf Ihren Liebling aufpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*