Warum beißen Hunde?

Immer öfter wird in den Medien von „Kampfhunden“ gesprochen, die Kinder oder Erwachsene manchmal tödlich verletzen. Nun sucht die Politik nach schnellen Lösungen für dieses Problem. Doch meistens wird völlig außer Acht gelassen warum ein Hund überhaupt beißt.

Ein Hund ist ein Raubtier und Agressionen gehören zu seinem natürlichen Verhalten. Dies wird oftmals vergessen und Vorzeichen werden nicht gesehen oder nicht richtig verstanden. Falls ein Hund nun tatsächlich jemanden beißt, wird dies nicht verstanden, da der Hund ja zuvor anscheinend nie aggressives Verhalten gezeigt hat.

Normalerweise sind Hunde berechenbar und Vorzeichen auf ein agressives Verhalten können bereits im Vorfeld erkannt werden.

Was sind Vorzeichen für agressives Verhalten?

  • Ihr Hund will nicht spielen.
  • Ihr Hund mag es nicht, wenn man ihn streichelt.
  • Ihr Hund mag keine Nähe.
  • Ihr Hund reagiert agressiv auf Personen in Bewegung.
  • Ihr Hund greift andere Hunde an.
  • Ihr Hund beist.

Falls ein Hund ganz plötzlich zu schnappt, hat dies oft mir einer schmerzhaften körperlichen Erkrankung oder schweren physischen Störungen des Hundes zu tun. Leider werden die Probleme des Hundes nicht erkannt und er weiß sich am Ende nicht mehr zu helfen, als zu beißen oder zu knurren.

Deshalb sollten sich Hundehalter unbedingt mit agressivem Verhalten von Hunden auseinandersetzen und es richtig interpretieren können. Ein Hund sollte sich immer streicheln oder anfassen lassen. Ebenfalls sollte das Bürsten oder Spielen kein Knurren hervorrufen. Gewöhnen Sie Ihrem Hund das Knurren oder Bellen nicht mit einer Strafe ab!

Die Gründe warum ein Hund beißt sind sehr verschieden und können in diesem Beitrag nur kurz angesprochen werden.

Warum beißen Hunde?

  • Der Hund will sein Revier verteidigen.
  • Der Hund will seinen Nachwuchs beschützen.
  • Der Hund will seine Stellung klar machen und keine Rivalen dulden.
  • Der Hund hat Schmerzen.

Vorzeichen gibt es aber auf jeden Fall und der Hundebesitzer sollte verantwortlich mit diesen umgehen oder wenn nötig um professionelle Hilfe fragen.

Abschließend noch ein paar Tipps von uns:

  • Kümmern Sie sich darum, dass Ihr Hund gut erzogen wird!
  • Versorgen Sie Ihren Hund ausreichend und kümmern Sie sich darum, dass er sich immer einer guten körperlichen und physischen Gesundheit befindet.
  • Konsultieren Sie beim ersten Anzeichen von Aggressivität Ihren Tierarzt oder andere professionelle Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*