Spazierengehen im Winter

Lassen Sie Ihren geliebten Vierbeiner beim Spazierengehen an kalten Tagen nicht sofort losrennen. Der Hund könnte Verletzungen oder Verschleißerkrankungen riskieren. Die Muskeln und Gelenke brauchen zunächst Zeit zum Aufwärmen. Also nehmen Sie ihn erst einmal an die Leine oder wärmen Sie ihn vor dem Gassigehen im Haus mit einem Spiel auf. Eine Massage erwärmt die Muskeln ebenfalls, ersetzt aber kein aktives Aufwärmen wie spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*