Irrtümer rund um Hund und Katz

Fühlen sich Katzen wohl wenn sie schnurren? Freuen sich Hunde, wenn sie mit dem Schwanz wedeln? Wenn Sie diese Fragen mit einem “Ja” beantworten, dann können Sie im Verlauf des Artikels noch so manches über das tierische Verhalten lernen.

Irrtum Nummer 1: Schnurren bedeutet Wohlbefinden.

Dass Katzen Schnurren immer als Signal von Zufriedenheit und Wohlbefinden benutzen, ist nur bedingt richtig. Die Schnurrlaute könne auch zur Beschwichtigung von anderen Katzen, zur Beruhigung, bei Schmerzen, während der Geburt oder in der Todesstunde ertönen.

Irrtum Nummer 2: Hunde mit wedelndem Schwanz sind freundlich

Wedeln mit dem Schwanz bedeutet nicht immer Freude, sondern ist prinzipiell ein Zeichen von Erregung. Der Hund signalisiert, dass er zum Handeln bereit ist, was nicht immer mit positiver Absicht sein muss.

Irrtum Nummer 3: Hunde und Katzen brauchen rohes Fleisch

Es besteht keine Notwendigkeit, Hunden und Katzen rohes Fleisch zu geben. Als Raubtiere fressen sie zwar gerne rohes Fleisch – doch birgt rohes Fleisch auch gesundheitliche Risiken: Bakterien, Parasiten und Viren können mit dem Fleisch übertragen werden.

Irrtum Nummer 4: Hunde und Katzen sind reine Fleischfresser

Hunde und Katzen benötigen auf jeden Fall Fleisch in ihrer Nahrung. Ausschließliche Fleischfütterung ist aber für beide Arten gesundheitsschädlich. Mineralstoffmangel, Hautkrankheiten und Gelenksschäden, Knochenbrüche und schmerzhafte Verkrümmungen der Wirbelsäule können durch alleinige Fleischnahrung verursacht werden. Nichts falsch machen kann man bei Fertigfutter, bei dem die bedarfsgerechte Zusammenstellung  vorgeschrieben ist. Beispielsweise ist das Katzenfutter nass von Almo Nature perfekt auf die Bedürfnisse der Katze angepasst.

Irrtum Nummer 5: Hunde brauchen Knochen

Hunde nagen gerne und brauchen dies auch zur Zahnpflege. Knochen werden aber unvollständig verdaut und  führen häufig zu Verstopfungen. Splittern der Knochen kann außerdem zu gefährlichen Verletzungen im Verdauungstrakt führen. Die Kauknochen Seaside Bone von Cookie’s Hundesnacks verbinden das Kauvergnügen und Sicherheit optimal.

Irrtum Nummer 6: Das richtige Getränk für Katzen ist Milch

Kuhmilch enthält viel Milchzucker und kann daher Durchfall bei der Katze verursachen. Eine Katze sollte daher täglich frisches Wasser zu trinken bekommen. Wenn Ihre Katze lieber Milch als Wasser trinkt, sollte die Milch mit Wasser verdünnt werden oder laktosereduzierte Katzenmilch wie beispielsweise pitti Katzenmilch angeboten werden.

Viele Grüße,

Ihr zooplus Team

Quelle: www.orgenda.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*