Tierisches Wissen: Der Igel

Igel leben in erster Linie am Boden, manche Arten können jedoch auch klettern, wieder andere sind gute Schwimmer. Die Stacheligel halten sich meist in ihrem eigenen Bau auf, der unter dichter Vegetation verborgen liegt. Rattenigel hingegen verkriechen sich lieber zwischen Felsen oder Baumwurzeln und Erdlöchern.

Schon gewusst?
Igel sind auf die Alte Welt beschränkt, in Amerika und Australien gibt es sie nicht. Die in Australien verbreiteten Stacheligel sind nicht mit den hierlebenden Igeln verwandt.

Ihr Sozialverhalten
Außerhalb der Paarungszeit sind Igel eher Einzelgänger und reagieren mitunter ziemlich aggressiv auf Artgenossen. Sie sind überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Igel in kühleren Regionen halten Winterschlaf, so auch bei uns. Igel in wärmeren Gebieten verfallen während der Trockenperioden manchmal in einen Starrezustand.

Ihre Fortpflanzung und Lebenserwartung
Igelweibchen werfen ein- bis zweimal im Jahr und dabei 1 bis 11 Jungtiere. Die Igel-Babys sind zunächst blind und hilflos, die Stacheln sind noch weich, um den Geburtskanal der Mutter nicht zu verletzen. Die Geschlechtsreife tritt nach 6 bis 12 Monaten ein. Die Lebenserwartung von Igeln in freier Natur beträgt circa drei bis sieben Jahre.

Ihre Ernährung
Bei der Nahrungssuche hilft den Igeln vor allem ihr Geruchs- und Gehörsinn. Ihre Zähne sind mit spitzen Höckern und scharfen Schmelzleisten versehen und sehr gut an ihre fleischliche Ernährungsweise angepasst. Igel ernähren sich in erster Linie von Insekten und Würmern, aber auch kleine Wirbeltiere und Aas gehören zu ihrer Beute, sogar Wurzeln und Früchte kommen vor.

Igel und Mensch
Früher wurden Igel zu medizinischen Zwecken oder auf Grund von Aberglauben gejagt.
Heutzutage helfen sie, unseren Garten von Schnecken, Raupen und Käfern freizuhalten, jedoch werden den Igeln durch verschiedene Umwelteinflüsse die Lebensgrundlagen entzogen. Auch deshalb nisten sich viele Igel vor allem während ihres Winterschlafs bei Menschen ein.

Damit Wildigel es auch gut bei Ihnen zuhause haben, gibt es bei zooplus genau die richtigen Produkte für Wildtiere. Mit dem speziellen Igelfutter tun Sie jedem Igel etwas Gutes. Das Igel-Feuchtfutter versorgt die kleinen Stacheltiere mit ausreichend Flüssigkeit und auch den richtigen Unterschlupf finden Sie bei uns: das Weideniglu eignet sich perfekt als Rückzugsmöglichkeit und erleichtert den Igeln den Nestbau.

Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen mit Igeln!

Ihr zooplus Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.