Sind Sie ein wahrer Hunde-Profi?!

Sie wissen alles über Hunde und ihren Körper? Das möchten wir testen!

Wir liefern Ihnen heute 5 Fakten rund um den Hund – hätten Sie das gewusst?

1) Augen:

Rot und Grün kann ein Hund nicht wahrnehmen, er sieht hauptsächlich Blautöne. Darüber hinaus sieht er viel unschärfer als ein Mensch, das ist jedoch kein Hindernis, da er Bewegungen und Entfernungen dafür umso besser abschätzen kann. Als Jäger kann er so sein Beutetier auch aus weiter Ferne erkennen!

2) Nase:

Das wichtigste Organ des Hundes! Die Hundenase ist daher auch besonders empfindlich. Hunde riechen im Vergleich zum Menschen ca. 1 Millionen mal besser und werden deshalb auch für die Drogenfahndung oder als Lawinenhunde eingesetzt. Je länger die Schnauze des Hundes, umso besser das Riechorgan. Auch das Riechhirn des Hundes ist im Vergleich zum Menschen riesig – es nimmt ganze 10% des gesamten Hirns ein.

3) Ohren:

Wenn Hunde müde oder traurig sind, fallen oftmals die Ohren schlaff nach unten. Daher kommt auch das Sprichwort: “Halt´die Ohren steif!”.

Das Gehör von Hunden ist sehr hoch entwickelt und nimmt auch Töne in Frequenzbereichen wahr, die der Mensch nicht hören kann. Reicht das Frequenzspektrum eines Menschens bis 20.000 Hertz, so sind es beim Hund bis zu 50.000 Hertz. Die Ohrmuschel ist ebenfalls extrem ausgebildet und wird durch 17 verschiedene Muskeln gesteuert!

4) Rücken:

Der größte Hund, eine dänische Dogge, erreichte laut Guinness-Buch der Rekorde eine Schulterhöhe von 1,07 Metern – das sind aufgerichtet 2,08 Meter! Wird der Schwanz in die Messung mit einbezogen, so kommt man auf 2,50 Meter!

5) Beine:

Der schnellste Hund ist der Greyhound, er kann bis zu 70km/h erreichen und ist somit das zweitschnellste Säugetier nach dem Geparden.

Na, war etwas interessantes für Sie dabei oder sind Sie wirklich schon ein absoluter Hunde-Profi?

Am Ende noch 3 spannende Rekorde:

– Der tapferste Hund ist der Bernhadiner Barry, der wähernd seiner 12 Einsatzjahre mehr als 40 Personen rettete

– Der älteste Hund der Welt hieß Bluey und war ein Australischer Cattledog. Er wurde stolze 29 Jahre und 5 Monate alt

– Die gebärfreudigste Hündin Lena, ein Amerikanischer Foxhound, gebar in einem Wurf ganze 23 gesunde Welpen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*