Kaninchenfutter – Abwechslung muss sein!

In der Natur findet jeder Vegetarier eine Vielzahl an leckeren Futterquellen: Ob Gras, Knospen, Früchte, Rinde, Zweige, Blätter, Löwenzahn oder anderen Pflanzen. Die Wildform der Hauskaninchen muss sein Futter nicht selektiv auswählen und erhält so ganz natürlich alle wichtigen Vitamine und Mineralien. Anders verhält es sich bei Kaninchen, die bei uns Menschen leben. Als Halter muss man darauf achten, dass dem Nager alle wichtigen Nährstoffe zugeführt werden.

Welche Bestandteile dürfen dabei auf keinen Fall fehlen?

Ausreichend frisches Wasser

Wasser muss stets in ausreichenden Mengen vorhanden sein und täglich frisch nachgefüllt werden. Bieten Sie Ihrem kleinen Freund das Wasser am Besten in Keramiknäpfen oder Trinkflaschen an.

Futter – die Mischung macht´s

Heu ist die Basis der richtigen Kaninchen-Ernährung. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Liebling jeden Tag frisches Heu zu sich nimmt.

Obst und Gemüse kann bis zu zwei Mal am Tag in kleinen Mengen gefüttert werden und ist eine ideale Ergänzung zu Heu, ebenso wie Trockenfutter.

Geben Sie Ihrem Liebling jeden Tag ein paar frische Zweige zum Nagen in den Stall. Die Kaninchen haben viel Spaß an der Beschäftigung und sorgen so ganz automatisch für einen optimalen Abrieb der Zähne.

Zusätzlich sollte man täglich etwa 1-2 Esslöffel Trockenfutter hinzugeben. Achten Sie beim Kauf des Futters darauf, dass der Rohfaser-Gehalt bei mindestens 20% liegt, der Stärke-Gehalt bei unter 7%! Rohfaser ist wichtig für die Magen-Darm-Gesundheit Ihres Nagers, zu viel Stärke kann hingegen schädlich sein. Noch ein Indiz für hochwertiges Futter ist der Calcium-Gehalt. Für einen guten Knochenaufbau und für die Gesundheit der Zähne ist Calcium – wie auch beim Menschen – ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Der optimale Calcium-Gehalt im Futter für erwachsene Kaninchen liegt bei 0,6%.

Ein Beispiel für ein optimales Kaninchenfutter ist Kaninchen Traum basis von bunny. Es enthält einen besonders hohen Anteil an Grünpflanzen und das Rohfaser-Stärke-Verhältnis liegt bei 3,5:1. Damit liegt es noch über den Empfehlungen von Tierärzten. Der Calcium-Gehalt liegt bei diesem ausgewogenen Futter bei 0,6% und stellt somit eine optimale Versorgung von Knochen und Zähnen sicher. Ein zu hoher Calcium-Gehalt kann zu Griesablagerungen in der Blase führen, im schlimmsten Fall zu Blasensteinen. Bei Tieren mit Harnsteinproblematik sollte man daher  auf diesen Wert besonders achten.

Ein weiteres Plus der Kaninchen Traum basis ist die „TriMello-Form“: die Zutaten werden grob verpresst  und die Trimellos haben eine optimale Größe für ausgewachsene Hauskaninchen. Sie können diese nicht als Ganzes in den Mund nehmen, sondern müssen Stück für Stück davon abnagen. Somit werden die ständig nachwachsenden Nagezähne auf natürliche Weise abgenutzt.

Durch eine ausgewogene und optimale Ernährung bleibt ihr Liebling schlank und vital. Zugesetzte Getreidekörner sind hingegen ein wahrer „Dickmacher“ und sollten nur in geringem Maße gefüttert werden! Kaninchen Traum basis verzichtet beispielsweise völlig auf den Zusatz von Getreide und wird damit zu einem vollwertigen und gesunden Alleinfuttermittel.

In unserem zooplus-Shop für Kleintiere finden Sie außerdem eine Vielzahl an weiteren  Produkten für Ihren kleinen Freund: von Käfigen und Freigehegen über Pflegeprodukte bis hin zu Spielzeugen und Transportboxen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Liebling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*