Grün für die kleine Wasserwelt: Aquarienpflanzen

Wasserpflanzen sind mehr als nur eine reine Aquariumsdekoration – sie reinigen auch das Aquarienwasser und versorgen dieses mit Sauerstoff: Pflanzen entgiften das Wasser durch die Aufnahme von Ammonium und Nitrat aus den Fischausscheidungen. Grüne Wasserpflanzen nehmen zudem Kohlenstoffdioxid aus dem Wasser auf und wandeln es in Sauerstoff um

Auch für Fische sind Wasserpflanzen essentiell: Sie bieten Versteckmöglichkeiten vor größeren und aggressiveren Artgenossen. Besonders wichtig ist dies für Jungfische!

Damit Wasserpflanzen gut gedeihen, sollte Wert auf die richtige Belichtung gelegt werden! Die meisten Aquarienpflanzen sind lichthungrig – vermeiden Sie aber eine direkte Sonneneinstrahlung, sondern bauen Sie auf künstliche Lichtquellen und nur indirektes Sonnenlicht.

Auch etwas Geduld wird benötig: Nach einer Neubepflanzung dauert es etwa vier bis fünf Wochen, bis sich ein biologische Gleichgewicht eingestellt hat. Dann hat sich die kleine Wasserwelt soweit stabilisiert, dass neben einer regelmäßigen Wasserreinigung kein großes Eingreifen notwendig sein sollte.

One Reply to “Grün für die kleine Wasserwelt: Aquarienpflanzen”

  1. Pingback: Aquarium Blog » Blog Archiv » Aquarienpflanzen: Tipps zur richtigen Auswahl und Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*