Hunde scheren: Aber richtig!

Die kalten Tage neigen sich einem Ende zu, bald steht hoffentlich der Frühling vor der Tür! Für viele Hunde fällt mit dem Frühlingsputz von Herrchen und Frauchen auch das Fell – und das nicht nur im natürlichen Fellwechsel, sondern oft auch durch die Hilfe einer Schermaschine.

Schermaschine

Während viele Hunderassen im Frühling unter dem verbleibenden dicken Winterfell schwitzen, gehört das Trimmen bei anderem zum guten Ton. Egal, aus welchem Grund Sie zur Schermaschine greifen: Um das Trimmen selber möglichst problem- und stresslos für den Hund zu gestalten, helfen schon wenige Grundregeln!

Damit sie Ihren Hund gefahrlos scheren können, muss er erst einmal lernen, still zu halten. Bringen Sie ihm bei, auch längere Zeit ruhig auf einem Tisch oder, bei größeren Hunderassen, dem Boden stehen zu bleiben – auch dann, wenn der Mensch sich ihm mit einer brummenden Maschine nähert. Aller Anfang ist schwer, mit dem richtigen Training von Anfang an schaffen Sie aber eine gute Basis!

Um das Scheren möglichst schmerzlos zu gestalten, wird immer mit dem Strich geschoren. Je nach Haarlänge sollten Sie einen passenden Schurkamm wählen – bei Schermaschinen-Komplettsets sind oft mehrere Scherkämme enthalten, die Sie je nach Bedarf einsetzen können. Auch eine Nagelschere kann gute Dienste leisten: Das weiche Haar zwischen Pfotenballen und Ohren bildet oft lästige Knoten, denen man nur mit der Schere beikommt.

Ein lauwarmes Bad mit speziellem Hunde- oder Babyshampoo entfernt die Fellreste aus dem Fell und bewahrt vor Reizungen.

Schermaschinen selbst gibt es für jeden Geldbeutel.  Vom Deluxe-Model von der Firma Oster bis zum günstigen Pet Clipper findet hier jeder Hundefreund das passende Model. Jetzt fehlt nur noch die Hundefrisur…

Ein Tipp: Lassen Sie sich die Grundlagen zum richtigen Umgang mit der Schermaschine im Zweifelsfall von einem Hundesalon zeigen.

4 Replies to “Hunde scheren: Aber richtig!”

  1. Pingback: Hunde scheren – ja oder nein?

  2. Ich warte bis nächste Woche, dann sollen die Nächte Frostfrei sein und dann werde ich auch meinen “ Russen“ scheren lassen.Es wird Zeit , da er schon filzige Stellen hat.

  3. Für was einen Hundesalon??

    Merke Dir dieses Sprichwort,dann weisst du warum!!!

    So der Herr,
    so das Gescherr !

    Alles klar…..tschüß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.