Kugelfische pflegen

Foto: pixelio.de, J2theC
Kugelfisch - Foto: pixelio.de, J2theC

Unser Tierarzt-Team in Aktion – dieses Mal geht es nicht um Kaninchen oder Hunde, sondern um Kugelfische.

„Liebes Zooplus Team seit ca. 2 Jahren pflege ich in meinem Süsswasseraquarium einen Kugelfisch der Gattung Tetraodon Biocelatus. Mein damaliger Zoohändler verkaufte ihn mir als einen Süsswasserkugelfisch, was auch in verschiedenen Literaturen stand. Jetzt habe ich häufiger gelesen, dass es eine Brackwasserart sein soll. Was können sie mir dazu sagen??? Er hat ein freundliches Wesen, da er entgegen meinen Befürchtungen die anderen Fische nicht belästigt. Ich habe auch gelesen, dass man die Zähne schleifen muss, wenn sie zu lang werden. Geht das überhaupt?????????? Wie gesagt, er bekommt Krebse und Schnecken. Danke für ihre Mühe“

Das Tierarzt-Team weiß Rat:

„Sehr geehrte Kunden,

Tetraodon biocellatus bevorzugt in der Tat einen gewissen Salzgehalt im Wasser (0,5 % bzw. 5 g/l genügen).
Probleme gegenüber den anderen Fischen können leider auch später noch kommen. Man sollte darauf vorbereitet sein, den Fisch gegebenenfalls kurzfristig umzuquartieren.
Die Zähne zu schleifen ist schwierig und nicht wirklich erstrebenswert. Wenn der Kugelfisch täglich ausreichend Schnecken bekommt (eine eigene Schneckenzucht oder anderweitig genug Schnecken, um den Fisch täglich zu sättigen), besteht kein Bedarf zum Kürzen der Zahnleiste.

Alles Gute!“

Sie haben eine Frage an das Team? Die tierärztliche Sprechstunde ist von Montag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr für Sie geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*