Karneval mit Tier: Keine Chance für Panik!

Torööö, alaaf! Die fünfte Jahreszeit befindet sich auf ihrem Höhepunkt, nicht nur in den Karnevalshochburgen geht es hoch her. Vielleicht haben Sie ja auch schon in unserer Faschingswelt geschnuppert und sich in Karnevals-Stimmung versetzt?

Foto: Pixelio.de, S.Hainz
Foto: Pixelio.de, S.Hainz

Unsere Tiere versetzen Karnevalsumzug, Weiberfastnacht und Faschingsdienstag aber nur selten in Hochstimmung – laute Rufe, Verkleidungen und schritte Laute versetzen sie allzu oft in Panik. Sollten Sie in einer der Karnevalshochburgen leben, können Sie der fünften Jahreszeit aber nur selten entgehen. Umso wichtiger ist es, Ihr Tier zu dieser Zeit richtig zu behandeln und ihm die Angst zu nehmen!

Der Rückzugsraum: Bieten Sie Ihrem Tier einen ruhigen Rückzugsraum im lauten Karnevalstrubel. Das gilt im Besonderen, wenn Besuch anwesend ist – doch auch bei ruhigen Feiern im Kreise der Familie sollte man gerade geräuschempfindlichen Hunden und Katzen einen ruhigen Platz zur Verfügung stellen.

Kleintieren kann man ein großes Handtuch über den Käfig legen, das Sicherheit verschafft.

Wer ist das?: Eine auffällige Verkleidung zeigt auch auf Hunde und Katzen Wirkung – oft erkennen sie Herrchen und Frauchen nicht wieder, kläffen oder ergreifen die Flucht. Reden Sie in diesem Falle ruhig mit Ihrem Tier und bedrängen Sie es nicht!

Für den Notfall: Bei besonders empfindlichen und schreckhaften Tieren kann im Ernstfall auf Notfall-Tropfen zurückgegriffen werden.

Familienbande: Die Anwesenheit eines geliebten Menschen bietet Sicherheit und nimmt die Angst.

Ruhig angehen lassen: Natürlich gehören Tiere aber nicht mitten ins Karnevalsgeschehen! Dort ist es nicht nur extrem laut, schrille Schreie, fremde Menschen und nicht zuletzt seltsame Verkleidungen verunsichern das Tier zusätzlich und können in unkontrollierten Panikreaktionen ausarten. Katzenbesitzer sollten ihre Lieblinge im Haus behalten, Hundebesitzer den Spaziergang gegebenenfalls etwas vorverlegen.

Leckereien: Fettgebäck wie Krapfen oder Berliner, Bonbons und Kamelle sind nichts für Tiermägen und sorgen schnell für Reue! Greifen Sie lieber auf gesunde Katzenleckerlis und Hundesnacks sowie artgerechte Leckerchen für Nager zurück.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß im bunten Faschingstreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.