Die CatCam gibt es nun auch für die Stubentiger daheim!

Im Sommer 2007 machte Kater Lee mit seiner Kamera Schlagzeilen.

Nun scheint es die „CatCam“ auch serienmäßig zu geben: Katzenfreunde, die gerne wissen möchten, was ihr Tiger den ganzen Tag treibt, können nun bei der französischen Firma eyenimal eine kleine Kamera bestellen, die mit nur 35 Gramm an das Halsband einer (fast) jeden Katze passen dürfte.

Was halten Sie davon? Wir freuen uns auf Ihre Meinungen!

3 Replies to “Die CatCam gibt es nun auch für die Stubentiger daheim!”

  1. Interessantes Spielzeug. Nur.. sobald die Katze damit auf Nachbars Grundstück läuft, ist das ne echte Straftat. Videobeobachtung ist Datenschutzrechtlich kein Kavaliersdelikt. Was ist denn, wenn man dabei entdeckt, dass der Nachbar ne heimliche Geliebte hat??? HeHe ich glaube da kann schnell böses Blut fließen.

    Tom

  2. In der Tat könnte das ein Problem sein, aber cool ist es dennoch! Ich würde es mir bestimmt kaufen… bleibt der Preis abzuwarten, dürfte schon einiges Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*