Nächtliches Miauen

Der sechzehnjährige Kater Floh miaut besonders nachts auffällig laut und häufig.

„Hallo, unser alter Kater mauzt seit einer Woche nachts in mehren Zeitintervallen. Gändert hat sich in seiner Lebenssituation nichts, er bekommt die übliche Aufmerksamkeit, Futterration bevor wir Menschen ins Bett gehen. Kann es sein, dass Katzen im Alter auch senil werden und er Problme mit der Wahrnehmung hat? Gibt es Mittel die ihn nachts beruhigen können? Der nächste Tierarzt Check-up steht an und wir werden dann auch ein grossen Blutbild machen lassen, um im allgemeinen Altersbedingte Erscheinungen ausschliessen zu können.“

Unser Tierarzt-Team antwortet:

„Sehr geehrte Katzenbesitzer,

Dieses Verhalten ist für ältere Katzen, die schlecht hören, ganz typisch. Zum Einen schreien sie (wie taube Menschen übrigens auch), weil sie denken, dass sie sonst nicht gehört werden. Zum anderen schreien oder miauen ältere Katzen auch, weil sie manchmal etwas desorientiert sind und dadurch unsicher werden. Dies liegt an einer schlechteren Durchblutung des Gehirns im Alter.

Bestimmt ist Ihrem Kater nachts dann auch langweilig und er möchte Aufmerksamkeit. Hier hilft dann nur das Ignorieren. Auch wenn es schwer fällt. Ansonsten wäre es empfehlenswert, Floh durchblutungsfördernde Mittel zu geben, um eine Verwirrung zu bekämpfen. Der Tierarzt hat hier sicher das Passende für Ihren Kater bereit.“

Weitere Infos zu diesem und anderen Fällen gibt es in unserer Tierarzt-Rubrik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.