Garnelen: Exoten im heimischen Aquarium

Garnelen werden in der Aquaristik immer beliebter. Kein Wunder, denn bei der Vielfalt an Gattungen, Farben und Größen findet jeder das Richtige für sich und sein Aquarium!

Kristallrote Bienengarnele - Crystal Red
Kristallrote Bienengarnele - Crystal Red

Garnelen ernähren sich vorwiegend von Algen, sie sind so eine perfekte Hilfe bei der Reinigung des Aquariums. Dabei sind sie aber mehr als nur ein Fensterputzer – wer will, kann sich sogar ein eigenes Garnelenaquarium einrichten und die eleganten Wesen in Ruhe beobachten!

Garnelen sind Familientiere – sie sind sehr sozial und benötigen auf jeden Fall Artgenossen in ihrer Nähe. Bei artgerechter Haltung sollten mindestens acht bis zehn Tiere pro Aquarium gehalten werden. Garnelen lassen sich aber auch sehr gut mit Welsen und anderen friedlichen kleinen Fischarten vergesellschaften. Bei hektischen, großen Fischen ziehen sich die Wirbellosen allerdings gerne zurück und verstecken sich unter Wurzeln oder zwischen Pflanzen.

Das ideale Garnelenaquarium muss nicht groß sein, dafür aber nicht zu warm: Die Aquarientemperatur sollte 18 bis 24 Grad nicht übersteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.