Tierarzt-Team: Schuppen bei der Katze

Kater Oscar hatte immer schon eine sehr trockene Haut. Diesen Winter ist es laut Angabe seiner Besitzer besonders schlimm und er hat massiv Schuppen. Das zooplus-Tierarzt-Team gibt Auskunft über Schuppen und Hautprobleme:

„Schuppen können eine Unzahl von Ursachen haben. Diese reichen von ganz harmlos, bis sehr ernst zu nehmen, da Symptom für innere Erkrankungen. Grundsätzlich ist die Haut als Spiegel der allgemeinen Gesundheit zu sehen. Häufig ist trockene Haut für eine vermehrte Schuppenbildung verantwortlich. Dies kann an sogenannten Prädilektionsstellen (z.B. Schwanzansatz) stärker sein, hier allein auftreten (bei Katern „Fettschwanz) oder den ganzen Körper betreffen. Trockene Heizungsluft oder Fußbodenheizung können das Problem verschärfen. Auch zu heftiges Bürsten kann die Epidermis reizen und zu Schuppen führen. Schuppen können also veranlagt sein oder sehr häufig auch umwelt- und fütterungsbedingt sein. In diesem Fall sollte auf ein hochwertiges Futter umgestellt werden.

Sie können Oscar vorerst über 6-8 Wochen einen Futterzusatz wie „Lupodem“, „Velcote“ oder „Hokamix Katze geben“, um den Hautstoffwechsel zu unterstützen. Diese Zusatzstoffe sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Folsäuren und Biotin.

Bei sehr starker Schuppenbildung können die veränderten Hautareale mit einem rückfettenden Shampoo gewaschen werden(z.B. Dermilen Shampoo von Chassot, beim TA erhältlich).
Sollten diese Maßnahmen nicht zur gewünschten Besserung führen, sollten andere, möglicherweise krankhafte Ursachen (Pilz/Parasiten/Allergien) und Stoffwechselerkrankungen (Schilddrüsenüberfunktion, Niereninsuffizienz) durch die Untersuchung Ihres Tierarztes definitiv ausgeschlossen werden.“

Sie wollen mehr wissen? Weitere Informationen gibt es in unserer Tierarzt-Rubrik!

4 Replies to “Tierarzt-Team: Schuppen bei der Katze”

  1. Pingback: Tweets die Tierarzt-Team: Schuppen bei der Katze erwähnt -- Topsy.com

  2. Hallo,
    mein Kater hat ebenfalls schuppen. das Tier ist allerdings quicklebendig, Schmusebedürftig wie immer und macht auch sonst keinen Eindruck das er an Mangelerscheinungen leide. Er lässt sich auch sehr gerne bürsten, wie immer. zu Rasse, er ist Perser Kurzhaar und wir haben auch noch eine normale Hauskatze die keine Schuppen hat. Was soll ich tun, mal werden es mehr Schuppen und dann sind sie auch wieder fast weg?

    gruss
    der hoernchenmeister

  3. Meine Katze schuppte gewaltig! Dann bekam sie eine Spritze gegen Vitamin D4-Mangel: nach 3 Tagen war alles weg & seither hat sie ein gesundes Fell. Der Tierarzt sagt, daß D4-Mangel nicht über Fütterungsänderungen bewirkt werden kann,sondern nur durch solch eine EINMALIGE Spritze.
    Hoffentlich war das ein guter Tip für Ihren Kater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*