Ohne Huf kein Pferd: Basiswissen Hufpflege

Ohne Huf kein Pferd: Was schon die alten Stallmeister wussten, gilt auch heute noch. Der Pferdehuf beeinflusst im erheblichen Maße die Leistungsfähigkeit des Pferdes – egal, ob es sich um ein Zucht-, ein Freizeit- oder ein Turnierpferd handelt. Selbst Fohlen und Pferderentner benötigen gesunde Hufe. Jeder Pferdefreund sollte sich darum Gedanken über die richtige Hufpflege machen!

Die Basis ist das tagtägliche Auskratzen der Hufe. Hier können kleine Steinchen entfernt und eventuelle Verletzungen behandelt werden.

Ein regelmäßiges Einfetten der Hufe ist hingegen oft überflüssig: Das Hufhorn ist normalerweise luft- und wasser-durchlässig und reguliert den Feuchtigkeitsgehalt des Hufes so perfekt. Allein bei Pferden mit sehr rissiger Hornhaut oder bei Tieren, die überwiegend in der Box stehen, ist eine regelmäßige Behandlung mit Huffett, Hufsalbe oder Huföl angebracht.

Trockene und rissige Hufe lassen sich oft auch zusätzlich mit den richtigen Ergänzungsfuttermitteln für gesunde Hufe behandeln. Hochwertige Biotinpräparate und andere Ergänzungsfuttermittel wie der Marstall Huf-Regulator unterstützen den Aufbau des Hufes von innen und stärken das Hufhorn.

Während Wildpferde ihr Hufhorn zu genau dem richtigen Maße ablaufen, ist dies bei unseren heutigen Hauspferden nicht mehr gegeben. Viele Pferde benötigen Hufeisen, bei anderen genügt die regelmäßige Behandung durch einen Hufschmied oder Huforthopäden. Diese Arbeiten sollten Sie auf jeden Fall alle sechs bis acht Wochen von einem Profi verrichten lassen.

Unser Tipp: Damit die Hufe Ihres Pferdes regelmäßig behandelt und kontrolliert werden können, können Sie je nach Einschätzung Ihres Schmieds oder Hufpflegers bei Barhuf-Pferden auch selber in geringem Maße Hand anlegen. Lassen Sie sich die grundlegenden Handgriffe und das richtige Werkzeug genau zeigen. Von einem eigenmächtigen Raspeln oder Beschneiden der Hufe ist auf jeden Fall abzuraten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.