Mars Ride for Help 2009: „Tour de France“ zugunsten von „Hunde für Handicaps“

In dieser Woche wird wieder geradelt – und das für einen guten Zweck. Bei der „Mars Ride for Help“ Cycle Challenge 2009 fahren die Rennradfahrer fünf Original-Etappen der Tour de France und des Giro d’Italia. Das deutsche Team fährt dabei für den Verein für „Hunde für Handicaps“.

Foto: HalloHund
Foto: HalloHund

Insgesamt stellen sich diese Woche 30 Mars-Rennfahrer der Herausforderung, innerhalb von fünf Tagen 550 Kilometer mit elf Bergankünften zurückzulegen. Bei der diesjährigen „Mars Ride for Help“ Cycle Challenge fahren die Teams wieder Original-Etappen der beiden härtesten Radrennen Europas: der Tour de France und des Giro d’Italia.

Genauso wie Armstrong und Co. radeln die Mars-Sportler die Berge hinauf und hinunter. „Mars Ride for Help 2009“ findet auch dieses Jahr unter dem Motto „Wir fahren, ihr spendet“ statt. Das Mars-Team Germany, bestehend aus Thomas Bax, Jan Sievers und Rolf Zepp, unterstützen mit ihren Sponsorengeldern den Verein für Behinderten-Begleithunde „Hunde für Handicaps“. Damit soll bei der Anschaffung und Ausbildung von Behindertenbegleithunden und Blinden-Führhunden in Deutschland, Frankreich, England und Belgien geholfen werden.

Mehr über den „Mirse Ride for Help“ und den Verein gibt es hier bei HalloHund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.