Ein eigenes Flugzeug nur für Mausi, Wuschel und Minka

Bei vielen Fluggesellschaften ist die Mitnahme von Haustieren im Passagierraum mittlerweile verboten. Doch nicht jeder Tierfreund möchte seinem vierbeinigen Liebling die Reise im Transportraum zumuten… Ein amerikanisches Ehepaar sieht das genauso und hat nun eine eigene Airline für Haustiere gegründet.

Bei „Pet Airways“ dürfen nur Haustiere mitfliegen – Herrchen und Frauchen müssen draußen bleiben. Die Tiere werden an Bord einer umgerüsteten Beechcraft 1900 transportiert, vorerst einmal die Woche zwischen New York, Washington, Chicago, Denver und Los Angeles. Dort, wo normalerweise Sitze sind, befinden sich bei Pet Airways Einbauregale, in denen bis zu 50 Tiere in privaten Transportkäfigen Platz finden.

Was halten Sie davon? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Foto: xad, pixelio.de

One Reply to “Ein eigenes Flugzeug nur für Mausi, Wuschel und Minka”

  1. So ein Quatsch! Wenn ich mit Haustier fliegen will, dann MIT ihm zusammen. Ich möchte mein Tier nicht abgeben damit es sich ohne Bezugsperson in fremder Umgebung und im engen Käfig fürchterlich ängstigt.
    Wie soll das funktionieren? Ich fliege selber hinterher und bekomme dann Stunden – oder Tage später mein Tier zurück? Nein danke, da fahre ich lieber mit dem Auto uns suche mir einen Urlaubsort aus, der für alle Beteiligten erholsam und schön ist. Wer will schon in die USA?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*