Erleichtern Sie Ihrem Tier die Silvesterzeit

Die meisten Tiere hören um ein Vielfaches besser als wir. Kein Wunder, dass die Silvesternacht so zum Albtraum für Hunde, Katzen und viele Kleintiere wird! Tierhalter sollten darum rechtzeitige Vorkehrungen für die wohl lauteste Nacht des Jahres treffen.

  • Wichtig ist es, dem Tier einen ruhigen Rückzugsraum zu bieten. Das gilt im Besonderen, wenn Besuch anwesend ist – doch auch bei Festen im Kreise der Familie sollte man gerade geräuschempfindlichen Hunden und Katzen einen ruhigen Platz zur Verfügung stellen. Kleintieren kann man ein großes Handtuch über den Käfig legen, das Sicherheit verschafft.
  • Bei besonders empfindlichen und schreckhaften Tieren kann im Ernstfall auf Notfall-Tropfen zurückgegriffen werden. Das allerdings erst nach Absprache mit dem Tierarzt oder den Tierheilpraktiker – holen Sie darum rechtzeitig Rat ein!
  • Die Anwesenheit eines geliebten Menschen kann Sicherheit bieten und die Angst nehmen. Natürlich gehören Tiere aber nicht mitten ins Feuerwerk! Dort ist es nicht nur extrem laut, Lichtblitze und Knalle verunsichern das Tier zusätzlich und können in unkontrollierten Panikreaktionen ausarten. Tierbesitzer sollten das neue Jahr im Sinne Ihres Tieres also ruhig eingehen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Tier einen „guten Rutsch“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.