Tierisches unterm Weihnachtsbaum

Weihnachten – das Fest der Liebe. Was liegt da näher, als ein Stück pure Liebe zu verschenken, das dem Beschenkten ein guter Freund sein wird – zum Beispiel einen kleinen Hund oder auch nur einen Hamster? Doch Vorsicht: Tiere unterm Weihnachtsbaum sind keine gute Idee.

Warum nicht?

Als lebendige Wesen sind weder Hund, noch Katze oder Kleintier Geschenke, die man nach Belieben umtauschen oder zurückgeben kann, sobald sie nicht mehr gefallen. Was ist, wenn die weiße Perserkatze nicht gefällt oder der hübsche Husky doch etwas mehr Aufmerksamkeit braucht, als die Tochter im Teenageralter bieten kann? Tiere gehören zur Familie – aus diesem Grund sollte man sich bei den Überlegungen, ob man ein Tier bei sich aufnimmt, Zeit lassen, in Ruhe einen seriösen Züchter suchen oder dem Tierheim einen Besuch abstatten. Nach dem Feiertagen kann sich das angebliche Kuscheltier sonst schnell als ein viel zu arbeitsintensives und zeitraubendes Hobby entpuppen und wieder im Tierheim landen. Nicht umsonst quellen viele Tierheime am Ende des Jahres vor ungewollten Vierbeinern über!

Stress unterm Weihnachtsbaum

Die Weihnachtsfeiertage sind purer Stress für Haustiere. Laute Weihnachtsmusik, Papiergerascheln, fremde Familienmitglieder und laute Begeisterungsrufe – das kann für ein verängstigtes Kätzchen oder einen jungen Hund sehr beängstigend sein. Umso schlimmer, wenn eine derart stressige Zeit auf die ersten Tage im neuen Heim fällt!

Die Alternative

Wer seinen Lieben trotzdem etwas „Tierisches“ zu Weihnachten schenken will, sollte lieber auf einen selbstgebastelten Geschenkgutschein und ein Kuscheltier zurückgreifen. So wird die gemeinsame Suche nach dem neuen Familienmitglied und dem entsprechenden Zubehör nicht nur ruhiger, sondern garantiert auf befriedigender für alle Beteiligten!

Was halten Sie von tierischen Geschenken unter dem Weihnachtsbaum? Teilen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar mit!

Foto: marion, pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*