Haarige Zeiten

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, schauen nicht nur wir Menschen uns nach weichen Wollpullovern und warmen Winterjacken um. Auch unsere tierischen Freunde bemühen sich um ein möglichst dichtes, flauschiges und wärmendes Fell. Die Katze wird gleich viel kuscheliger, der Hund scheint sein Körpervolumen zu verdoppeln. Es ist Herbstzeit!

Haare – überall Haare

Das Problem: Das alte Sommerfell muss erst abgeworfen werden, damit das flauschige Winterfell zum Vorschein kommen kann. So wird der Fellwechsel nicht nur zur Belastung für das Tier, sondern auch für den Tierhalter – sämtliche Haare scheinen nämlich auf wundersame Weise ihren Weg auf Sofa, Pullover und den Lieblingsmantel zu finden. Doch wie bekommt man die haarigen Zeichen des Fellwechsels dort wieder herunter, wie schützt man den schwarzen Pullover vor den weißen Katzenhaaren und befreit den Lieblingssessel von den Haaren des eigenen Hundes?

Geheimtipp

Wer schon sämtliche Fusselbürsten und -roller, die der Markt bietet, ausprobiert hat weiß, das auch hier nicht alles Gold ist, was glänzt. Tierhaare sind eben ganz speziell, die längeren Grannenhaare bleiben borstig in sämtlichen Textilien stecken, das feine Unterfell klebt flaumartig auf jeder Oberfläche. Mit dem richtigen Werkzeug lassen sich diese aber ganz einfach entfernen, unser Geheimtipp: Die Hunter Marienkäfer-Polsterbürste entfernt mit ihren flexiblen Gummiborsten Haare aus Teppich, Kleidung, vom Kratzbaum und sogar direkt aus dem Fell des Tieres.

Das sagen unsere Kunden zu der kleinen Wunderbürste:

„Ich bin total begeistert, das ist ja DIE Lösung für so manches haarige Problem 🙂 Selbst von Decken, Kissen, Bettchen, Kleidung lassen sich ohne viel Mühe alle Haare entfernen! Ein großes DANKE an den Hersteller! Unter diesen Umständen ist auch der Preis gerechtfertigt!“

„Als ich diesen Käfer bekam, war ich doch etwas skeptisch da er relativ klein ist. Aber er ist wirklich super, damit bekomm ich endlich alle Hunde und Katzenhaare aus Couch, Teppich, Decken und Klamotten. Ich würde ihn immer wieder kaufen.“

„Ich habe schon vieles ausprobiert…extra starke Rollen, Kleiderbürsten, abwaschbare Kleberollen…aber das ist das erste Produkt, welches völlig unkompliziert alle Haare großartig entfernt.“

Regelmäßiges Bürsten beugt vor

Übrigens: Durch regelmäßiges Bürsten können sie die Haarplage im wahrsten Sinne des Wortes „an der Wurzel packen“. Zooplus bietet ein großes Sortiment an Hunde– und Katzenbürsten in sämtlichen Größen und Formen, so ist für jeden etwas dabei. Die Perfekt Care Two-in-One-Bürste befreit das Fell vor Schmutz und losem Haar und glättet es gleichzeitig. Kleinere Katzenbürsten wie die Oval-Bürste eignen sich auch für die Fellpflege von Kaninchen, Meerschweinchen und anderen Kleintieren.

Haarballen-Problem

Doch viele Tiere geben sich nicht mit der Pflege durch Herrchen und Frauchen zufrieden, gerade Katzen lieben es, sich stundenlang zu putzen. Eine Wohnungskatze verbringt über 20 Prozent ihrer Zeit mit der Pflege ihres Haarkleides! Weil Katzen die eigenen Haare aber nach dem Putzen nicht ausspucken können und runterschlucken, können sich Haarballen in Magen und Darum bilden. Darum ist es gerade während des Fellwechsels wichtig, das Ausscheiden von Haarballen zu erleichtern. Mit Maltprodukten in Pasten– und Snackform können Sie gezielt gegensteuern, die natürlichen Inhaltsstoffe des Malzes erleichtern Ihrer Katze das natürliche Ausscheiden von Haarballen ohne lästiges Hervorwürgen. Gerade für reine Wohnungskatzen sollte immer ein Schälchen Katzengras zur freien Verfügung stehen, das Knabbern an den Halmen erleichtert ihnen das Hervorwürgen der Haare und beugt der Bildung von Ballen vor. Zur Haar-Zeit bietet Zooplus Ihnen das hochwertige Katzengras von Trixie im Nachfüll-Sparpack!

Unsere Tipps:

Vielleicht haben Sie ja auch tolle Tipps, wie man der Haarplage Herr wird? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare hier im Blog und wünschen Ihnen und Ihrem Tier eine möglichst haarfreie Fellwechsel-Zeit!

One Reply to “Haarige Zeiten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*