Kyoto für jedermann: Almo Natures Katzenstreu „clean & green“

Die Welt rettet man nicht durch Zuschauen, sondern durch aktives und umweltbewusstes Handeln. Deshalb hat Almo Nature das neue Katzenstreu „clean & green“ entwickelt, das nach den Anforderungen des Kyoto-Protokolls hergestellt wird und folgende Umweltschutzmaßnahmen positiv unterstützt:

  • Clean & green by Almo NatureDas Produkt besteht aus einer Pappelholzpaste. Pappelholz ist ein natürlicher und erneuerbarer Rohstoff. Die Pappeln, die für clean & green gepflanzt und geerntet werden, nehmen große Mengen von CO2 aus der Atmosphäre auf – ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen.
  • Das Anbaugebiet der Pappeln ist direkt bei den Produktions- und Lagerstätten. Damit wird der Kraftstoffverbrauch für die Beförderung des Rohmaterials gesenkt, was die Luftverschmutzung vermindert.
  • clean & green wird mit hydroelektrischer Energie produziert (Stromerzeugung aus Wasserquellen). Zur Stromerzeugung werden folglich keine wertvollen fossilen Brennstoffe (Erdöl, Erdgas) verwendet.
  • clean & green kann nach dem Gebrauch als Dünger (nach der Kompostierung) oder umweltfreundlicher Brennstoff verwendet werden.
  • Weiter ist es die Streu mit dem besten Verhältnis zwischen Gewicht und Verbrauchsdauer: 2,5 kg reichen für 4 Wochen. Dank des natürlichen Wirkstoffs Ecolitter (R) beseitigt die Streu unangenehme Gerüche komplett. Dies sorgt für eine hohe Effizienz und Umweltfreundlichkeit.

Was ist „clean & green“?

Clean & green by Almo NatureDiese neue Katzenstreu ist eine rein pflanzliche Katzenstreu, die aus Holzpaste produziert und mit einer neuartigen Technologie bearbeitet wird (es handelt sich nicht um ein komprimiertes schweres Pellet, sondern um leichtes aufgeschäumtes Holz). Das Produkt besteht aus sehr leichten und überaus saugfähigen Würfelchen. Bei richtiger Benutzung garantiert sie eine beachtliche Effizienz bezüglich der Absorption von Flüssigkeit und schlechten Gerüchen.

Wichtige Tipps zur Gewöhnung an die neue Streu

Beim ersten Kontakt (in 30-40% der Fälle) kann es sein, dass die Katze die neue Oberfläche nicht als ihre Katzentoilette anerkennt (die Katze kann mit den Würfeln spielen oder im schlimmsten Fall außerhalb des WC´s urinieren). Man kann langsam die alte Streu mit der neuen ersetzen, indem man auf eine Schicht der alten Streu die leichteren Würfel von clean & green füllt. So überzeugt man die Katze, die naturgemäß allem Neuen skeptisch gegenübersteht.

Clean & green by Almo Nature

Probieren Sie diese Katzenstreu aus – zum Wohl Ihrer Katze und der Umwelt!

One Reply to “Kyoto für jedermann: Almo Natures Katzenstreu „clean & green“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*