Fasanenkeulen an Kroketten und Rotkraut

Also, so ein Hundesnack kann heute ja auch nicht mehr nur irgendwas sein. Ein alter abgenagter Knochen oder ein ausgelatschter Hausschlappen als Imbiß zwischendurch kommen nicht mehr in Frage. Hundesnacks müssen Hund und Herrchen schon etwas mehr bieten. Ähnlich wie bei Menschen geht auch bei Hunden der Trend zu entweder Functional Food (bzw. Functional Snacks), das sind also all die Snacks, die Zähne reinigen, Vitamine liefern, von schlechtem Hundeatem befreien oder dem Hund sonstige Wellnesseffekte bieten. Oder, wenn es nicht so ambitioniert sein soll, zu den – nennen wir sie mal: Erlebnissnacks. Das hier ist eindeutig ein Erlebnissnack!

HundesnackHundekekse in Form von Hühnchenkeulen (falsch! es sind Fasanenkeulen, da sollte man schon genau sein, immerhin enthalten sie ja auch Fasanenfleisch, wenn auch nur noch in gemahlener Form), also das ist schon eher was für den Genießerhund! Und das auch noch so kurz vor Weihnachten … mmmhh … also da läuft dem Hund das Wasser im Mund zusammen. Wobei hier natürlich ganz klar das menschliche Auge verführt werden soll. Alle Hunde, die ich kenne, würden völlig unbeeindruckt von der hübschen Form die Kekse sofort verdrücken, nach dem Motto je mehr, umso besser, und wenn die Kekse in Form kleiner Waschmaschinen gebacken wären, wäre ihnen das auch wurscht.

Das ist das nette an Hunden – sie lassen sich nicht von Äußerlichkeiten beeindrucken! 🙂 Und die Kekse schmecken ihnen erst recht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*