Wie benimmt sich eigentlich Ihre Katze?

Gar nicht? Dann hat sie sicher „Knigge für Katzen“ gelesen. Ein Buchtipp!

Katzen sind wunderbare Geschöpfe. Sie sind anmutig, schön, geheimnisvoll und manchmal ziemlich anstrengend. Sie wollen nach draußen gelassen werden, wenn wir uns im Tiefschlaf befinden, sind tagelang beleidigt, wenn man sie zu ihrem Wohl zum Tierarzt bringt und ruinieren die Wohnung, ohne den geringsten Ansatz von schlechtem Gewissen.

kniggefuerkatzen_2.jpgWer allerdings glaubt, dass Katzen dies zu ihrem Vergnügen tun, hat sich getäuscht. Diese Verhaltensweisen gehören laut „Knigge für Katzen“ zum guten Benehmen einer jeden Samtpfote. Dieser Ratgeber ist von Katzen für Katzen geschrieben und enthält Tipps wie diesen: „Haare kannst Du überall im Haus liegen lassen, denn es ist immer jemand da, der sie aufwischt.“ Jetzt wissen Sie´s.

Wenn Sie Ihrer Katze also bisher schlechtes Benehmen oder eine gewisse Art von Prinzessinnengehabe unterstellt haben, belehrt Sie dieses Buch eines Besseren. Nach der Lektüre werden Sie verstehen, dass es für eine Katze ein Muss ist, ab und zu ihr Lieblingsessen zu verweigern, Gäste zu vergraulen und schmollend auf dem Designersofa zu liegen. Es gehört einfach zum guten Katzenton.

Das Buch behandelt Umgangsformen beim Essen („Du brauchst Deinem Dosenöffner nicht zu danken, bloß weil er dich gefüttert hat“), beim Spielen („Du behältst Dir das exklusive Recht vor, für jedes Spiel die Regeln selbst festzulegen und diese nach Belieben abzuändern“) oder in Gesellschaft von anderen Vierbeinern („Manchmal ist es notwenig, Hunde daran zu erinnern, dass Katzen höhere Wesen sind“).

Aber auch die Dosen- bzw. Türöffner der kleinen Tiger kommen in diesem Buch zu Wort. Millionen von Katzenliebhabern auf der ganzen Welt werden sich bei diesem Satz verbunden fühlen: „Wenn Sie eine Katze rufen, dann ist sie sofort zur Stelle – vorausgesetzt sie hat nichts Besseres zu tun“.

Wenn Sie noch mehr über die Etikette Ihrer Katze lernen wollen, empfiehlt es sich „Knigge für Katzen“ von Melissa Miller (Scherz Verlag) zu lesen. Außerdem eignet sich das kleine Büchlein bestens als Geschenk. Für Katzen versteht sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*