Zwei unbeugsame Gallier … oder so ähnlich.

Freitagabend, 18.48 Uhr, ganz Deutschland hockt vor der Großbildleinwand und schaut Deutschland gegen Argentinien – ganz Deutschland? Nee, zwei unbeugsame zooplus-Mitarbeiter (nämlich Guido und ich) sitzen im Büro und versuchen, endlich das Infomail an die Kunden rauszubringen, bei denen wir nun leider einige Artikel der Bestellung stornieren mußten… ich weiß gar nicht, was schlimmer ist: Dass wir Orders nicht komplett ausliefern können oder dass wir bei der Prüfung der Datensätze noch auf einzelne Abweichungen stossen oder dass wir nicht das Spiel sehen können oder dass Deutschland am Verlieren ist, aber – zum Glück – mit dem 1:1 hat sich ja wenigstens das letztere geklärt. (Das dauert übrigens eeee-wig, bis das in den Live-Tickern im Internet aktualisiert wird, so ca. 3 min nach den Schreien draußen, aber das reicht, dass man etwa 10 mal die Seite refresht und immer nur das schlimme 0:1 angezeigt bekommt). Ok, jetzt geht es in die Verlängerung.

Sorry für das Gewitzel. Unsere Probleme mit dem Lagerumzug (dieses Wort werde ich übrigens persönlich zum Unwort des Jahres vorschlagen) sind ja noch nicht ganz gelöst, eigentlich kein Grund, hier spassige Beiträge zu schreiben, aber irgendwie muss man sich dann auch wieder etwas aufheitern. Oder zumindest ein wenig bejammern.

„Auf geht’s Deutsche, schießt ein Tooooor!“ (bitte gesungen vorstellen) — das würde uns beiden hier jetzt echt helfen. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.