In Rumänien

Heute schreibe ich aus einer Stadt in Rumänien. Wir sind heute hier, um uns ein paar Dinge anzusehen (alles weitere ist natürlich streng vertraulich). Als Deutscher kennt man ja Rumänien vielleicht aus dem Fernsehen und das, was man gesehen hat, war nicht gerade sehr einladend. Umso mehr ist man dann doch erfreut, wenn man sieht, wie es hier vorangeht. Die Menschen sind alle freundlich zu uns und wenn man all die Bautätigkeiten sieht, so kann man sich ausmalen, wie es hier mal in 5 – 10 Jahren aussieht. Ein Visa braucht man auch nicht, so das man jedem mal empfehlen kann, sich das Land mal anzusehen. Ich denke, die meisten werden überrascht sein, das Rumänien nicht dem entspricht, was sie aus dem Fernsehen kennen 😉

2 Replies to “In Rumänien”

  1. Hallo Tweety, es wird Zeit, dass Du aus Transilvanien nach Hause kommst (Dein Zuhause ist zooplus.DE zur Errinerung). Unserem Azubi scheint es bei Online Marketing sehr zu gefallen, wenn Du noch länger weg bist, wird er bestimmt kein Techie werden wollen 🙂

  2. Hallo Pixelschieber, vielleicht bekommt man es nicht so mit, aber auch im Marketing gibt es eine Menge technischen Krams zu erledigen. Zum einen habe ich Gestern die Funktionstechnik einer Spiegelreflexkamera kennen gelernt. Ich bin auch gerade dabei div. Datenbankabfragen für Statistiken und Reports zu schreiben… Ich habe zwar viele Bereiche die mein Interesse wecken und an denen ich Spaß habe, jedoch wird eine große „Leidenschaft“ wie der „IT-Bereich“ nicht darunter leiden 😉
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*